Abenteuerliche Single-Wanderung “Hol’s der Teufel!”

Datum/Zeit
So, 20.09.2020
von 10:00 bis ca. 17:30 Uhr

Treffpunkt
Parkplatz Naturfreundehaus Niedersimten

Kategorie(n)


Für diese Veranstaltung haben sich nicht genügend Teilnehmer angemeldet. Sie fällt deshalb leider aus. Wir bitten um Verständnis.

Während der Corona-Pandemie dürfen Wanderungen nur unter strengen Auflagen durchgeführt werden. Dazu gehört neben dem Einhalten der Hygienevorschriften und eines Mindestabstandes während der Wanderung, dass der Veranstalter die Kontaktdaten von jedem Teilnehmer erfassen muss. Vor Beginn einer Wanderung sind die Teilnehmer deshalb verpflichtet, alle geforderten Daten (sofern noch nicht in der Kundendatei von EWS vorhanden) in das entsprechende Formular (gibt’s beim Veranstaltungsleiter / Wanderführer vor Ort) einzutragen. Bringen Sie dazu bitte einen eigenen Kugelschreiber mit und denken Sie auch an eine Mund-Nase-Bedeckung.

Bei dieser Tour im Pfälzerwald sind wir teilweise auf dem “Teufelspfad” unterwegs, entdecken imposante Felsen, hören dem Plätschern von Quellen, Brunnen und Wasserfällen (witterungsabhängig) zu, erkunden höllisch tiefe Höhlen und besuchen den “Teufelsbrunnen” und die “Teufelsfelsen”. Dabei wird die Gruppe vom Teufel höchstpersönlich in Gestalt eines Wanderführers begleitet, der sich eine wahrhaftig “höllische” Strecke ausgedacht hat. Vielleicht heißt es dann am Ende der Tour “Hol ihn der Teufel!” Doch der Reihe nach…

Wir beginnen unsere Tour mit einem kleinen “Wadentraining” und steigen auf einem schmalen Pfad an Moos überwachsenen Felsen vorbei aufwärts. Etwas später geht es über einen kaum erkennbaren Weg zu einer unglaublich schönen Quelle (0,9 km). Danach wandern wir in sanftem Auf und Ab an der Talflanke entlang und entdecken dabei an einer beeindruckenden Felsformation einen Wasserfall (1,4 km). Hier gönnen wir uns eine kleine Pause und genießen den Anblick. Nach einem kurzen Abstieg sind wir in einem idyllischen Tal an einem kleinen Bach unterwegs. Ein breiter Weg führt an der Talflanke aufwärts und bringt uns zu einem Felsenbrunnen (2,8 km). Nach dem Abstieg ins Tal dämpft Moos und Gras unsere Schritte und die Stille wird nur vom Gesang der Vögel unterbrochen. Am Ende des Weges gelangen wir zu einer großen Wiese (4,9 km) und verweilen dort ein wenig. Nach dem folgenden sanften Aufstieg bringt uns ein “spannender” Weg an einem Bach entlang wieder ins Tal. Die Reste eines gesprengten Bunkers (6,3 km) zeugen von den Kriegswirren in diesem Gebiet. Wir begleiten den Waldbach noch ein Stück und steigen dann in einem kleinen Seitental aufwärts. Vorbei an einem Wasserfall entdecken wir bald eine große Höhle (7,4 km). Hier unterbrechen wir kurz unsere Wanderung und „klettern“ dann entlang eines Baches “querwaldein” hinauf zu bemoosten Felsen. Dort finden wir einen breiten “Weg”, der uns zwischen Kiefern hindurch zu einer Anhöhe bringt. Nach einem Stück am Waldrand entlang geleitet ein gerölliger Pfad zuerst zum “Brunnen des Teufels” und dann zu “seinen” Felsen (7,6 km). Hier ruhen wir ein wenig aus bevor es an Wasserfällen vorbei ins Tal geht. Dort angekommen treffen wir wieder auf einen kleinen Bach und folgen seinem ruhigen Lauf ein Stück abwärts. An einem Weiher kann, wer will, die Wanderung abkürzen und direkt zum Naturfreundehaus gehen (entsprechende Werte in Klammern, Ankunft ca. 15:00 Uhr). Die historisch Interessierten folgen dem Wanderführer über einen sachte ansteigenden Pfad nach Niedersimten. Dort ist die Besichtigung des Westwall-Museums “Gerstfeldhöhe” (13,5 km) geplant. Auf dem Rückweg lohnt ein Blick in die Herz Jesu Kirche (wenn geöffnet). Die letzten Schritte bringen uns an idyllischen Weihern vorbei zurück zum Ausgangspunkt unserer “Teufelstour”.

Im Naturfreundehaus Niedersimten können wir uns noch ein wenig über das Erlebte austauschen und unseren “Wandertag” kulinarisch ausklingen lassen.

EWS-Wanderschlüssel*: 208 D+ (147 A+)

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / (gut) / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 5,0 (3,75) Stunden

Strecke: 15,2 (11,3) km

Höhenmeter: 367 (298) hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise zur Wanderung:  schmale, verwurzelte Pfade wechseln sich mit breiten, oft unebenen “Wegen” ab / je nach Witterung können die Wege rutschig sein / bei Trittunsicherheit auf steilen, abwärtsführenden Pfaden Stöcke mitnehmen / gut eingelaufene Schuhe mit Profil erforderlich / ca. 95% Waldanteil / wegen gesperrter Wege kann die ursprünglich geplante Wegführung von der tatsächlichen Route abweichen / keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf Rucksackverpflegung empfohlen / Wanderung findet bei jedem Wetter (außer bei Unwetterwarnung) statt / wegen der Öffnungszeiten des Museums startet diese Single-Wanderung bereits um 10 Uhr!

Hinweise zu Fahrgemeinschaften: Wegen der längeren Anfahrt werden Fahrgemeinschaften empfohlen. Die sinnvollste Anfahrt erfolgt über die A8, Ausfahrt Pirmasens-Winzeln. Auf folgenden P&R’s können sich Teilnehmer treffen (Erkennungszeichen Rucksack auf Autodach) und gemeinsam nach Niedersimten fahren. Die Treffpunkte für Fahrgemeinschaften sind wie folgt angegeben: P&R-Nummer / an Autobahn / Anschlussstellennummer und Bezeichnung der Ausfahrt / späteste Abfahrtszeit Richtung Niedersimten

P&R 01 A8 AS018 “Merchweiler” 09:10 Uhr
P&R 02 A8 AS028 “Limbach” 09:25 Uhr

Hinweise zur Anfahrt: Auf der Hauptstraße durch Niedersimpten fahren / aus Richtung Pirmasens kommend vor der Kirche links ins “Naherhohlungsgebiet Gersbachtal” (braunes Schild) abbiegen / ab hier der Straße ca. 1,4 km bis zu unserem Treffpunkt am Naturfreundehaus folgen

Hinweise für Museumsbesucher: Im Inneren des Festungswerks herrscht eine Temperatur von ca. 8° C / an entsprechende Kleidung denken / Eintrittspreis 8,-€

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr: 25,-€ (ohne Eintritt ins Museum und Verpflegung)

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung über das EWS-Buchungssystem nur bis einschließlich Donnerstag, den 17.09.2020 möglich. Wenn Sie danach noch eine Buchungsanfrage stellen möchten verwenden Sie dazu bitte das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag nicht automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “Wanderung am 20.09.2020” anmelden möchten. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden möchten vermerken Sie bitte ebenfalls deren Vor- und Nachnamen (und nach Möglichkeit deren Email-Adresse) im Kontaktformular.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Buchungsanfrage

Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung über das EWS-Buchungssystem nicht mehr möglich. Bitte nutzen Sie zur Buchungsanfrage das Kontaktformular.