Gut zu_hören! Exkursion ins Biberrevier

wander saarland biber

Datum/Zeit
Fr, 16.07.2021
von 19:15 bis ca. 23:15 Uhr

Kategorie(n)


Bitte beachten Sie, dass (wegen der möglicherweise am Tag der Veranstaltung geltenden CORONA Rechtsverordnung) die Teilnehmerzahl begrenzt sein kann und/oder diese Wanderung möglicherweise kurzfristig abgesagt werden muss. Angemeldete Teilnehmer werden in diesem Fall durch die Mitarbeiter des Regionalverbandes Saarbrücken informiert. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Die spannende Exkursion in ein Biberrevier wird von EWS im Auftrag der VHS des Regionalverbandes Saarbrücken und in Zusammenarbeit mit dem “Netzwerk Hören” durchgeführt.

Sie ist sowohl für Normalhörende als auch für Menschen mit Höreinschränkungen geeignet. Mit Hilfe einer mobilen Phonak-Höranlage (induktives Funksystem, 10 Empfangsteile) können auch Schwerhörige sowie Träger von Hörgeräten und CI’s (jeweils mit aktivierter T-Spule) den “Urwald” mit allen Sinnen erfahren. Bitte beachten Sie, dass nicht mehr als 10 Personen mit Höreinschränkung an der Wanderung teilnehmen können. Natürlich sind auch Normalhörende herzlich eingeladen und können bei der Gelegenheit (überzählige Empfangsteile vorausgesetzt) das “Wandern mit Hörkomfort” genießen.

Die Teilnahmegebühr beträgt 8,-€ für Erwachsene und 6,-€ für Kinder. Eine Anmeldung bis drei Werktage vor dem Veranstaltungstag ist erforderlich und kann unter der Kursnummer AJ1333, über das Kontaktformular der VHS oder telefonisch beim Zentralen Service des Regionalverbandes unter 0681 506-4343 (montags bis mittwochs von 07:30 bis 17:00 Uhr, donnerstags von 07:30 bis 19:00 Uhr und freitags von 07:30 bis 15:00 Uhr) getätigt werden. Es gelten die AGB’s der VHS des Regionalverbandes. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie eigene Phonakempfänger (z.B. den Rogerpen) mitbringen oder ob Sie Empfänger / Kopfhörer benötigen.

Biber sind faszinierende Tiere und können wie keine andere Art ihren Lebensraum aktiv ihren Bedürfnissen anpassen. Indem sie Bäche stauen und stehende Gewässer schaffen, Höhlen in die Uferböschung graben und großflächig Bäume fällen werden ganze Landschaften verändert. Davon profitiert eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten. In den von Bibern gestalteten Lebensräumen kommen deutlich mehr Amphibien, Vögel, Libellen und Fischarten vor.

Auf einer spannenden Wanderung ins Biberrevier werden die Teilnehmer vom örtlichen „Biberpaten“ Martin Bambach begleitet. Im Revier angekommen wird er Kurioses und Interessantes aus dem Leben des größten europäischen Nagers berichten. Danach geht es gemeinsam auf Spurensuche. Da die Biber im Juni Junge bekommen haben wird die Biberburg nur aus einiger Entfernung besichtigt, den Biberdamm können die Teilnehmer dann aber aus nächster Nähe bewundern. Mit einbrechender Dämmerung bezieht die Gruppe ihren Beobachtungsposten und versucht, die pelzigen Gesellen bei der Arbeit zu entdecken. Vielleicht wird sogar der Nachwuchs gesichtet? Bei Dunkelheit geht es dann über gut ausgebaute Wege an einem Biotop vorbei zurück zum Ausgangspunkt der spannenden Exkursion.

EWS-Wanderschlüssel*: 57 C —

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 2:00 h

Strecke: 3,4 km

Höhenmeter: 50 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: geeignetes Schuhwerk erforderlich / an warme Kleidung denken / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf “leise” Wanderverpflegung / Sitzkissen oder eine kleine Decke sinnvoll / Fernglas, wenn möglich / Taschenlampe, Stirnlampe o.ä. für den Rückweg erforderlich

Hinweis für Hundehalter: Wir bitten um Verständnis, dass uns Hunde bei dieser Veranstaltung ausnahmsweise nicht begleiten dürfen.

Hinweis für die Anfahrt:

Von Saarbrücken-Russhütte aus in Richtung Fischbach. Nach Erreichen der angegebenen Hausnummer weiter Richtung Fischbach fahren. Ca. 100 m nach der Eisenbahnbrücke liegt der Treffpunkt auf dem Parkplatz auf der linken Seite.

Von Fischbach über die L127 Richtung Saarbrücken-Russhütte. Nach der Einmündung der L 259 (von Riegelsberg kommend) liegt der Treffpunkt (ca. 100m vor der Eisenbahnbrücke und der angegebenen Adresse) auf der rechten Seite

Von Riegelsberg (bzw. Ausfahrt A1 “Riegelsberg”) über die L127 Richtung Saarbrücken-Russhütte. Nach der Einmündung auf die L127 (von Fischbach kommend) liegt der Treffpunkt (ca. 100m vor der Eisenbahnbrücke und der angegebenen Adresse) auf der rechten Seite

Exkursionsleitung: Martin Bambach, “Biberpate” und zertifizierter Wanderführer „Hören mit Herz“

Weitere spannende Wanderungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Wann wandern wir?

<<August 2021>>
MDMDFSS
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5