Gut zu_hören! Exkursion ins Biberrevier

Datum/Zeit
Fr, 30.08.2019
von 18:15 bis ca. 22:15 Uhr

Treffpunkt
Infotafel auf dem großen Parkplatz am Netzbachweiher

Kategorie(n)


Diese spannende Exkursion ist für Normalhörende und Menschen mit Höreinschränkungen konzipiert. Mit Hilfe einer mobilen Phonak-Höranlage (induktives Funksystem, 10 Empfangsteile) können auch Schwerhörige sowie Träger von Hörgeräten und CI’s (jeweils mit aktivierter T-Spule) alles über die größten europäischen Nager erfahren. Bitte beachten Sie, dass nicht mehr als 10 Personen mit Höreinschränkung an der Exkursion teilnehmen können. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie eigene Phonakempfänger (z.B. den Rogerpen) mitbringen oder ob Sie Empfänger / Kopfhörer benötigen. Auch Normalhörende können (überzählige Empfangsteile vorausgesetzt) diese Exkursion “mit Hörkomfort” genießen. Doch jetzt zu den Hauptakteuren des Abends.

Biber sind faszinierende Tiere und können wie keine andere Art ihren Lebensraum aktiv ihren Bedürfnissen anpassen. Indem sie Bäche stauen und stehende Gewässer schaffen, Höhlen in die Uferböschung graben und großflächig Bäume fällen werden ganze Landschaften verändert. Davon profitiert eine Vielzahl von Pflanzen- und Tierarten. In den von Bibern gestalteten Lebensräumen kommen deutlich mehr Amphibien, Vögel, Libellen und Fischarten vor.

Unsere Exkursion startet auf dem großen Parkplatz und führt bald in den Wald. Im Reich der Biber angelangt wird der örtliche “Biberpate” Interessantes und Kurioses zum größten europäischen Nager vermitteln. An vielen Stellen sind die Spuren der pelzigen Gesellen zu entdecken und natürlich werden auch die Biberburg (in gebührendem Abstand) und der Staudamm besichtigt. Mit Anbruch der Dämmerung versuchen wir, den nachtaktiven “Meister Bockert” in seinem natürlichen Lebensraum zu entdecken und zu beobachten. Den Rückweg treten wir bei Dunkelheit an. Es geht an einem großen Biotop und am Fischbach vorbei zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Wanderschlüssel (siehe “Fragen & Antworten“): 57 C —

Erforderliche Kondition: gering

Reine Gehzeit: ca. 2 Stunden

Strecke: 5,4 km

Höhenmeter: 50 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: geeignetes Schuhwerk erforderlich / an warme Kleidung denken / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf Wanderverpflegung / Sitzkissen oder eine kleine Decke sinnvoll / Fernglas, wenn möglich / Taschenlampe, Stirnlampe o.ä. für den Rückweg erforderlich / ausnahmsweise dürfen Hunde nicht mit uns unterwegs sein

Exkursionsleiter: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 15,-€

Bitte geben Sie bei einer Buchung mit weiteren Teilnehmern deren Namen (z.B. im “Kommentar”-Feld) an.

Reguläre Buchungen über die Homepage möglich bis einschließlich 27.08.2019. Falls Sie sich noch nach diesem Termin anmelden möchten nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Bitte beachten Sie Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Buchungsanfrage

Ticket-Typ Preis Plätze
Normalhörende(r) Erwachsene(r) 15,00€
Teilnehmer(in) mit Höreinschränkung (Phonak FM-Empfänger wird benötigt) 15,00€
Kind(er) mit Höreinschränkung (Phonak FM-Empfänger wird benötigt) 5,00€
Normalhörende(s) Kind(er) 5,00€