Spätsommerwanderung im südlichen Bliesgau

Datum/Zeit
So, 22.09.2019
von 12:00 bis ca. 16:00 Uhr

Treffpunkt
Café Fräulein Ida

Kategorie(n)


Bei der Wanderung im südlichen Bliesgau entdecken wir Zeugnisse aus römischer und keltischer Zeit, bestaunen alte Kirchen, erfreuen uns an sanft plätschernde Dorfbrunnen, durchstreifen neben Wiesen und Feldern auch Weiden und genießen herrliche Ausblicke auf die sanften Hügel und Täler dieser alten Kulturlandschaft.

Wir beginnen unsere Wanderung mit einer Runde durch den Europäischen Kulturpark Bliesbruck-Reinheim. Von einem Aussichtspunkt (0,4 km) bekommen wir einen guten Überblick über die weitläufige Ausgrabungsstätte. Mit Blick auf das Grab einer keltischen Fürstin führt unser Weg an den Grundmauern einer römischen Villa vorbei und durch ein altes Torhaus. Wir passieren mehrere kleine Seen und wandern zum Bliesgau Freizeitweg. Der leitet uns ohne spürbare Steigungen am ehemaligen Bahnhof Bliesbruck (2,6 km) vorbei. Bald schon wandern wir hinunter zur Blies (3,9 km) die hier, wenige Kilometer vor ihrer Mündung, zu einem ansehnlichen Fluss geworden ist. Außerhalb des Ortes sind wir in der typischen Landschaft des Bliesgaus unterwegs. An einer Bank ist Zeit für eine kleine Pause (5,4 km). Wir wandern zwischen Feldern und Weiden hindurch zur Kirche St. Martin in Habkirchen (7,5 km), die bereits im Jahr 819 n. Chr. urkundlich erwähnt wurde. Vorbei an einem leise plätschernden Brunnen verlassen wir den Ort und wandern sachte ansteigend auf die Höhe (8,9 km), wo wir bei einer weiteren kleinen Pause die großartige Aussicht in die weite Landschaft genießen. Danach “geht” es durch schönen Mischwald. Wenn wir wieder freies Feld betreten (10,8 km) führt unser Weg mit beeindruckenden Ausblicken abwärts. In Reinheim angekommen können wir noch die Rundkirche St. Markus aus dem 9. Jahrhundert besichtigen. Vorbei an zwei Brunnen erreichen wir dann den Ausgangspunkt unserer Wanderung durch die bezaubernde Landschaft des Bliesgaus.

Wenn das „Café Fräulein Ida“ geöffnet ist können wir dort einkehren und verloren geglaubte Kalorien ersetzen.

Wanderschlüssel (siehe “Fragen & Antworten“): 144 B +

Erforderliche Kondition: gering bis mittel

Reine Gehzeit: ca. 3,5 Stunden

Strecke: 12,5 km

Höhenmeter: 151 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / Rucksackverpflegung bei Bedarf / ausreichend Flüssigkeiten / geeignetes Schuhwerk erforderlich / rund 90% befestigte Wege (Schotter, Asphalt, Beton) / ganzjährig begehbar / überwiegend flacher Streckenverlauf mit nur einem bemerkenswerten Anstieg (ca. 130 Höhenmeter verteilt auf eine Strecke von rund 3 Kilometern) / durch Forstarbeiten bedingte Abweichungen von geplanten Strecken möglich

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 15,-€

Bitte beachten Sie, dass zur Durchführung dieser Wanderung eine Mindestanzahl von Teilnehmern erforderlich ist. Sollte die Veranstaltung nicht zustande kommen werden Sie einen Tag vorher informiert und bereits überwiesene Teilnahmegebühren selbstverständlich umgehend erstattet.

Bitte geben Sie bei einer Buchung mit weiteren Teilnehmern unbedingt deren Namen (z.B. im “Kommentar”-Feld) an.

Reguläre Buchungen über die Homepage möglich bis einschließlich 18.09.2019. Falls Sie noch nach diesem Termin eine Buchungsanfrage stellen möchten nutzen Sie bitte das Kontaktformular und geben dabei das Datum und/oder den Titel dieser Veranstaltung an.

Bitte beachten Sie Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Buchungsanfrage

Für diese Wanderung ist eine reguläre Buchung über die Homepage aus Zeitgründen leider nicht mehr möglich. Falls Sie noch eine Buchungsanfrage stellen möchten nutzen Sie bitte das Kontaktformular und geben dabei die gewünschte Wanderung und deren Datum an.