Berg- und Talwanderung bei Geislautern

Datum/Zeit
Do, 30.07.2020
von 14:00 bis ca. 18:30 Uhr

Treffpunkt
Ecke Schlossstraße / Hammerstrasse

Kategorie(n)


Während der Corona-Pandemie dürfen Wanderungen nur unter strengen Auflagen durchgeführt werden. Dazu gehört neben dem Einhalten der Hygienevorschriften und eines Mindestabstandes während der Wanderung, dass der Veranstalter die Kontaktdaten von jedem Teilnehmer erfassen muss. Vor Beginn einer Wanderung sind die Teilnehmer deshalb verpflichtet, alle geforderten Daten in das entsprechende Formular (gibt’s beim Veranstaltungsleiter / Wanderführer vor Ort) einzutragen. Bringen Sie dazu bitte einen eigenen Kugelschreiber mit und denken Sie auch an eine Mund-Nase-Bedeckung.

Wunderschöne Talauen, murmelnde Bäche, idyllische Täler, der Waldreichtum und großartige Ausblicke vom Gipfel der ehemaligen Bergehalde Velsen sind die Höhepunkte dieser Wanderung bei Geislautern.

Kurz nach dem Überqueren der Rossel sind wir im Grünen unterwegs. Auf angenehm zu gehenden Wegen wandern wir durch eine wunderschöne Auenlandschaft (2,0 – 2,8 km). In diesem von Menschenhand geschaffenen Naturreservat entdecken wir eine vielfältige Flora und Fauna. Nachdem wir in ein waldreiches Tal abgebogen sind passieren wir einen Weiher (4,0 km) und entdecken einen kleinen Waldbach, den wir ein Stück begleiten. Dann beginnt der Aufstieg zum “Gipfel” der ehemaligen Bergehalde der Grube Velsen. Oben angekommen (312 m NN) gönnen wir uns eine Pause und genießen vom Gipfelplateau aus einen wunderschönen Rundumblick auf die waldreiche Umgebung. Nach dem Abstieg sind wir in einem bewaldeten Tal unterwegs und wandern sachte aufwärts. Nach dem Überqueren einer Landstraße (9,8 km) bringt uns ein breiter Waldweg zurück ins Tal der Rossel. Wir gehen noch ein Stück am Fluss entlang bevor uns die letzten Schritte zurück zum Ausgangspunkt unserer Berg- und Talwanderung bringen.

EWS-Wanderschlüssel*: 151 A —

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 4 Stunden

Strecke: 12,6 km

Höhenmeter: 196 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: ca. 60% Waldanteil / je nach Witterung an Sonnen- bzw. Regenschutz denken / lange Hosen (Brennnesseln) sinnvoll / überwiegend einfach zu gehende Wege / auf einem Teilstück dürfen liegende Bäume unter- und überklettert werden (Umgehung möglich) / geeignetes Schuhwerk erforderlich / zwei Bachdurchquerungen / auf der Halde ist es oft windig / ggfs. an leichte Windjacke denken / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf Proviant mitnehmen / keine Einkehrmöglichkeit unterwegs oder am Ende der Tour / Wanderung bei jedem Wetter (außer bei Unwetter) möglich

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 15,-€ (bar am Tag der Veranstaltung, bitte “passend” und kontaktlos beim Wanderführer bezahlen)

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung nur bis einschließlich Dienstag, den 28.07.2020 möglich. Bitte verwenden Sie dazu ausschließlich das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag nicht automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “Wanderung am 30.07.2020” anmelden möchten. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden möchten vermerken Sie bitte ebenfalls deren Vor- und Nachnamen (und nach Möglichkeit deren Email-Adresse) im Kontaktformular.

Bitte beachten Sie, dass zur Durchführung dieser Wanderung eine Mindestanzahl von Teilnehmern erforderlich ist. Sollte die Veranstaltung nicht zustande kommen werden Sie einen Tag vorher informiert und ggfs. überwiesene Teilnahmegebühren selbstverständlich umgehend erstattet.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.