Wanderung über die Hochebene bei Merzig (M3)

Datum/Zeit
So, 05.08.2018
von 11:00 bis ca. 17:30 Uhr

Treffpunkt
Wanderparkplatz "Am Geisberg"

Kategorie(n)


Diese Wanderung wird von E-W-S im Auftrag der Kreisstadt Merzig durchgeführt. Die Teilnahmegebühr in Höhe von 2,-€ ist am Tag der Veranstaltung direkt beim Wanderführer zu entrichten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt für die Wanderung ist der Wanderparkplatz “Am Geisberg”. Großartige Ausblicke ins Saartal, eine verträumte Landschaft, schmale Pfade durch stille Wälder und nicht zuletzt der Besuch der beiden schönen Dörfer Bietzen und Harlingen sind die Highlights dieser aussichtsreichen Wanderung.

Die ersten Schritte bringen uns konsequent aufwärts und rund sechzig Höhenmeter auf unser “Wadenkonto”. Wir passieren den “Gipfel” des Hohebergs und verlassen etwas später den Wald (1,3 km). Die Strecke führt jetzt über eine riesige Hochebene und verwöhnt unsere Augen mit grandiosen Ausblicken ins Saartal. Im “Dörrenwäldchen” (2,9 km) ist Zeit für eine kleine Pause. Sanft aufwärts gehend erreichen wir einen Aussichtspunkt (3,3 km). Weit schweift der Blick ins Saartal und auf die umliegenden Bergrücken. Anschließend führt unser Weg durch Wiesen und Felder mit schönen Ausblicken in die landwirtschaftlich geprägte Gegend und bringt uns zu einem weiteren Aussichtspunkt (5,7 km). Nachdem wir durch eine Obstplantage gewandert sind betreten wir bald wieder den Wald (5,7 km). Auf schmalen, gewundenen Pfaden geht es unter hohen Bäumen hindurch bis zu einer Schutzhütte (8,5 km). Auch hier nehmen wir uns Zeit für eine kleine Pause. Kurz danach sind wir wieder in der offenen Landschaft unterwegs und genießen die Stille und die Aussicht. Nach einiger Zeit erreichen wir Bietzen und passieren die sehenswerte Kirche St. Martin. Vorbei an Brunnen und Bauernhäusern wandern wir zur Harlinger Kapelle (13,1 km), die immer einen Besuch wert ist. Nach deren Besichtigung bringt uns der letzte nennenswerte Anstieg des Tages nochmals achtzig Höhenmeter auf das gut gefüllte “Wadenkonto”. Vorbei an mächtigen Muschelkalkblöcken (15,2 km) geht es dann mit schönen Ausblicken zurück zum Ausgangspunkt unserer erlebnisreichen Wanderung.

Mit dem Auto sind es nur ein paar Minuten hinunter in die Fußgängerzone von Merzig, wo sich die örtliche Gastronomie auf unseren Besuch freut.

Wanderschlüssel (siehe “Fragen & Antworten“): 208 B +

Erforderliche Kondition: mittel bis gut

Reine Gehzeit: ca. 4,75 Stunden

Strecke: 16,4 km

Höhenmeter: 269 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise zum Treffpunkt: GPS-Koordinaten: 49°26’13.70“ N ; 6°38’58.60“ O / Anfahrtsbeschreibung: Von Merzig aus der Wilhelmstraße bis zum Ende folgen. Weiter bergauf fahren, bis auf der rechten Seite eine verfallene Schutzhütte steht. Ca. 30m geradeaus weiter (nicht nach rechts auf den Panoramaweg fahren) liegt der Parkplatz versteckt auf der rechten Seite

Hinweise: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / Rucksackverpflegung bei Bedarf / ausreichend Flüssigkeiten / gut eingelaufene Schuhe von Vorteil / breite Feld- und Forstwege wechseln mit schmalen Waldpfaden ab / kurze Querwaldein-Passagen / ca. 50% Freifläche / ggfs. an Sonnenschutz denken / die Wanderung findet bei jedem Wetter (außer bei Unwetterwarnung) statt

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 2,-€