EWS-Single-Wanderung “Großes entsteht immer aus Kleinem…”


Datum/Zeit
So, 02.05.2021
von 11:00 bis ca. 17:30 Uhr

Kategorie(n)


Bitte beachten Sie, dass diese Wanderung möglicherweise kurzfristig (wegen der aktuell geltenden CORONA Rechtsverordnung) abgesagt werden muss. Angemeldete Teilnehmer werden in diesem Fall spätestens einen Tag vor der Veranstaltung per Mail informiert. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Bei dieser Tour wandern wir von einer der kleinsten zu einer der größten Bergehalden im Saarland. Unterwegs entdecken wir viele weitere Relikte aus der bergbaulichen Vergangenheit des Saarlandes. Gleich nach dem Start besteigen wir den „Kleinen Fuji“ (0,6 km) und bestaunen die Erosionsrinnen der Grühlingshalde am Horizont. Nach einem kleinen “Wadentraining” (54  hm) steigen wir ins Tal des Fischbachs ab. Etwas später passieren wir die ehemaligen Absinkweiher der Grube Jägersfreude (2,6 km) und wandern noch ein Stück weiter durch das Fischbachtal. Dann beginnt der Aufstieg zum „Gipfel“ der Halde Lydia (6,5 km). Von hier oben hat man nicht nur einen tollen Rundumblick sondern kann auch die Wolken in den „Himmelsspiegeln“ beobachten. Nach dem Abstieg gehen wir, falls der Weg wegen der Arbeiten an der Bergehalde nicht gesperrt ist, ein Stück durch die alte Bergmannssiedlung Camphausen. Nachdem wir den Wald betreten haben dauert es nicht mehr lange, bis wir zwei Weiher im Netzbachtal (11,0 km) passieren und durch den Saarkohlenwald aufwärts wandern. Bald entdecken wir den Gouvys-Weiher (14,5 km), der zwar keine bergbauliche, dafür aber eine andere interessante Vergangenheit hat. Die letzten Schritte bringen uns zurück zum Ausgangspunkt unserer Haldenwanderung.

Mit etwas Glück hat die ehemaligen Kaffeeküche des Kirschheck-Schachts geöffnet und wir können hier einkehren und unsere Tour Revue passieren lassen.

EWS-Wanderschlüssel*: 213 B ?

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 5:10 h

Strecke: 15,6 km

Höhenmeter: 365 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: keine Einkehrmöglichkeit während der Wanderung / ausreichend Flüssigkeiten / bei Bedarf an Rucksackproviant denken / gut eingelaufenes Schuhwerk empfohlen / stellenweise schmale, verwurzelte Pfade / ca. 20% Freifläche / ggfs. an Sonnenschutz denken / sollten Teile der Halde Lydia durch Bauarbeiten gesperrt sein steht eine alternative Route zur Verfügung

Hinweis für Hundehalter: Bitte beachten Sie, dass von März bis Juni viele Jungtiere im Wald und auf den Wiesen geboren werden. Ihr Hund sollte in dieser Zeit angeleint sein, um die Tiere nicht zu stören. Brave Hunde sind an der Fischerhütte willkommen.

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 20,-€ (bar am Tag der Veranstaltung, bitte “passend” beim Wanderführer bezahlen)

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung nur bis Donnerstag, den 29.04.2021, 21 Uhr möglich. Bitte verwenden Sie dazu ausschließlich das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag nicht automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “Wanderung am 02.05.2021” anmelden. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden möchten vermerken Sie bitte ebenfalls deren Vor- und Nachnamen (und nach Möglichkeit deren Email-Adresse) im Kontaktformular.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Wann wandern wir?

<<März 2021>>
MDMDFSS
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4