Abwechslungsreiches Wandermenu für Singles “Gegen die Frühjahrsmüdigkeit!”

Datum/Zeit
So, 22.03.2020
von 11:30 bis ca. 17:30 Uhr

Treffpunkt
Dorfplatz Heckendahlheim

Kategorie(n)


Wenn die Frühjahrsmüdigkeit um sich greift hilft nur noch eins – ein belebendes Wandermenu in der Natur! Unser “Wanderkoch” Martin war wieder unterwegs und hat aus tiefen Nadel- und Laubwäldern, Streuobstwiesen, Höhen mit weiten Ausblicken, kleinen Bächen, Quellen, Wasserfällen und Brunnen, historischen Waschhäusern und Grenzsteinen, beeindruckenden Felsformationen und abwechslungsreichen Wegen und Pfaden ein Wandermenu der Extraklasse zusammen gestellt. Und als “Sahnehäubchen” gibt es noch eine bezaubernde kleine Klamm obendrauf. Doch der Reihe nach.

Wir verlassen die schön gestaltete Dorfmitte über ruhige Nebenstraßen. Bald sind wir in der aufblühenden Natur unterwegs. Durch das Tal eines Waldbaches wandern wir sachte aufwärts. Oben angekommen geht es zwischen den für den Bliesgau so typischen Streuobstwiesen hindurch und wir genießen die weiten Blicke in die Landschaft. Nach einer Weile “verschluckt” uns der Wald und wir wandern auf einem etwas abenteuerlichen Pfad abwärts. Nachdem wir ein altes Hofgut durchquert haben führt uns der Weg zu einem ehemaligen Waschhaus (4,8 km) welches zur Besichtigung und einer kleinen Pause einlädt. Vorbei an einer Wanderhütte gelangen wir zur Talsohle und steigen auf der gegenüberliegenden Talseite aufwärts. Auf einem längst vergessenen Pfad gelangen wir zu beeindruckenden Felsformationen (7,2 km) und staunen über die Kräfte der Natur. Der sich anschließenden breite Waldweg bringt uns an einem sprudelnden Brunnen vorbei wieder auf eine Anhöhe mit toller Fernsicht. Ein Stück wandern wir an historischen Grenzsteinen entlang, dann treffen wir auf einen kleinen Bach und folgen seinem Lauf abwärts. Kleine Wasserfälle, quirlige Seitenbäche, knorrige Eichen und ein Brunnen (11,7 km) bereichern unseren Weg. Wir entdecken einen weiteren Bach und gehen an seinem Ufer ein Stück aufwärts. Durch eine bezaubernde kleine Klamm (12,3 km) verlassen wir den Wald und wandern wieder über Wiesen und Felder mit schönen Ausblicken in den Bliesgau. Nochmals treffen wir auf einen Bach und begleiten ihn ein Stück. Etwas später werden wir von ein paar seltsamen Vögeln misstrauisch beäugt. Davon aber unbeeindruckt überqueren wir ein Pferdegestüt (14,1 km) und wandern dann über Wiesen und Weiden aufwärts. Die letzten Schritte führen hinab zum Ausgangspunkt unserer abwechslungsreichen Tour.

Hier werden wir bereits erwartet und können im Speisesaal des “Dorfkrugs” unser “Wandermenu in der Natur” kulinarisch abrunden.

EWS-Wanderschlüssel*: 225 B+

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden

Strecke: 16,2 km

Höhenmeter: 389 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: Wanderung überwiegend auf (teilweise) asphaltierten Feldwegen und (teilweise) lehmigen Waldpfaden, Wiesen und Feldern / bei Unsicherheit auf rutschigem Untergrund Stöcke mitnehmen / wegen Forstarbeiten kann die Strecke von der geplanten Route abweichen / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf Proviant empfohlen / keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / gut eingelaufene, profilierte Schuhe erforderlich / ca. 42% Freifläche / Wanderung findet bei jedem Wetter (außer bei Unwetterwarnung) statt / Treff- und Startpunkt für diese Veranstaltung ist der Brunnen auf dem Dorfplatz / wir starten dieses Mal um 11:30 Uhr

Hinweis für Hundehalter: Bitte beachten Sie, dass von März bis Juni viele Jungtiere im Wald und auf den Wiesen geboren werden. Ihr Hund sollte in dieser Zeit angeleint sein, um die Tiere nicht zu stören.

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr: 20,-€

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung nur bis einschließlich Donnerstag, den 19.03.2020 möglich. Bitte verwenden Sie dazu das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag nicht automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “Wanderung am 22.03.2020” anmelden möchten. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden möchten vermerken Sie bitte ebenfalls deren Vor- und Nachnamen (und nach Möglichkeit deren Email-Adresse) im Kontaktformular. Damit im “Dorfkrug” genügend Plätze für uns zur Verfügung stehen ist der Hinweis, ob Sie am Ende der Wanderung mit einkehren möchten, unerlässlich!

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.