Gästebuch

Hat Ihnen die Wanderung gefallen? Oder gibt es etwas (gerne auch Kritik), was Sie mir mitteilen möchten? Ich freue mich über jeden seriösen Eintrag im Gästebuch, behalte mir aber vor, anonyme, beleidigende oder sittenwidrige Einträge zu löschen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie auch Folgendes: Mit ihrem Eintrag im Gästebuch willigen Sie in die Datenverarbeitung gemäß unserer Datenschutzerklärung ein.

Hier können Sie etwas in mein Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Aus Sicherheitsgründen wird ihr Eintrag ins Gästebuch so schnell wie möglich überprüft und erst danach veröffentlicht.
194 Einträge
Astrid schrieb am 25. September 2020:
Tolle Website und super Wanderclub! Sind voriges Jahr in eurer schönen Saarland Region gewesen und haben es sehr genossen. Auf alle Fälle zum weiterempfehlen! Das www.trueffelhang.at Team dankt euch für einen erholsamen und erlebnisreichen Wanderurlaub. Viele Grüsse Astrid
Ulrich Welcker schrieb am 19. September 2020:
Nachtwanderungen sind immer ein ganz anderes Erlebnis als Touren am Tage. So auch die wunderschöne gestrige Wanderung zum Betzehuebel.
Monika Weissgerber schrieb am 12. September 2020:
"Durch die zauberhafte Landschaft bei Battweiler" am Donnerstag, dem 10. 11., das Motto kann man wörtlich nehmen. Es ist wirklich eine schöne, abwechslungsreiche Landschaft und es war mal wieder eine sehr schöne Wanderung.
Hannelore Hoffmann schrieb am 11. September 2020:
Mein Freundin Gabi und ich haben gestern an der tollen Wanderung in und um Battweiler teilgenommen. Ich habe schon an ganz vielen schönen Wanderungen teilgenommen. Aber diese Wanderung war besonders schön. Wunderschöne Gegend. Ganz herzlichen Dank von uns beiden für dieses schöne Erlebnis.
Hannelore
Ulrich Welcker schrieb am 30. August 2020:
Die gestrige Wanderung war eine gelungene Prämierenwanderung - nicht nur die schöne Einkehr am Schluss, auch die beiden wilden Waldpassagen waren ein Genuss.
Sigrid schrieb am 30. August 2020:
Das Motto des (Sams)Tages lautete:

Bleibe im Lande...

Im saarländischen Stennweiler - wer kennt es nicht - traf sich zur Mittagszeit bei schönstem Wanderwetter (trocken, 20 Grad, Sonne-Wolken-Mix) ein gutgelaunter Wandertrupp und los gings über Wiesen und durch Wälder - mal relaxt, mal über Stock und Stein (des Wafüs Krankengymnastin hätte teilweise die Hände überm Kopf zusammengeschlagen).
Nach mystisch anmutende Waldpassagen, interessanten Rastplätzen wie Strietberg und Gellerbacherweiher (letzteren konnte ich als Kind vor hm-zig Jahren noch umrunden) und famosen Panoramablicken kamen wir zurück zur sehnlichst erwarteten und wohlverdienten Einkehr

Und nähre dich redlich...

Das Café Maria, geführt von einer sympathischen, mit mütterlicher Unterstützung köstliche Kuchen und Torten selbstbackenden Chefin, die extra für uns geöffnet hatte aufgrund Wafüs Beziehungen und sich nach der von KH geforderten Entschleierung auch noch als äußerlich attraktiv entpuppte, wo so manches doppelt und dreifach verkonsummiert wurde... Außer Cremant, denn H. hatte seinen Geldbeutel vergessen und konnte so seine Tradition nicht fortsetzen. Irgendwas ist ja immer...
Dietmar schrieb am 6. August 2020:
Hallo Martin,

gute Besserung.

Gruß, Dietmar
Hans schrieb am 2. August 2020:
Hallo Martin
Hab von deinem Unfall gelesen. Kurier die
Verletzung nur gut aus hat keinen Wert etwas
früher zu erzwingen.Wünsche Dir auf diesem
Weg gute Besserung und das wir uns spätestens
zum Mehrtagesausflug wieder sehen.
Annabella schrieb am 19. Juli 2020:
Danke für die schöne Wanderung mit einer sehr abwechslungsreiche Natur. Sogar die Wünsche einer Teinehmerin wurden erfüllt und der Wind hat uns ein paar Wolken geschickt damit wir trotz der hohen Temperatur die Wanderung richtig genießen konnten. Der krönende Abschluß war das Cafe creativ, mit einem schönen Ambiente, leckerem Kaffee, Kuchen und einer sehr netten Bedienung. Liebe Grüße Annabella
Sigrid schrieb am 12. Juli 2020:
da die anderern zwar wanderlustig, aber offensichtlich schreibfaul sind, buuh, muss ich doch wieder ran und meiner Freude über meinen ersten offiziellen Halbmarathon Luft machen.
Ach, war das schön, bei angenehmen Temperaturen und flotten Schrittes in netter und überschaubarer Gruppe eroberten wir den "Urwald" und der Wafü wusste die leider durch Kettensägen zahm gemachte Seite des wilden Netzbachpfades an anderer Stelle klettertechnisch auszugleichen. Lediglich die beiden Einkehren gestalteten sich nicht nur coronabedingt langwierig; die Wartezeit wurde uns aber u.a. durch K.-H.s Witze verkürzt.
Also, ich bin nächstes Jahr wieder dabei, hoffe noch auf eine "nix für Weicheier Tour" dieses Jahr (möglichst unter 30 Grad) und mache schnell noch Werbung für den kommenden Donnerstag, damit die Wanderung in Seelbach auch zustande kommt!

 

Leave a reply