Rückblick

Auf den Donnersberg!

dsc_9519

Der „Freie Mitarbeiter Wettergott“ hatte alles in seiner Macht stehende getan, um die „Nix-für-Weicheier-Tour 2018“ möglichst “heiß” zu gestalten. Trotz molliger Temperaturen (30° C) versammelten sich aber zwei Handvoll Wanderienen und Wanderatten am Fuß des höchsten Berges der Pfalz, um seinen Gipfel zu erstürmen. Okay, „Erstürmen“ ist vielleicht das falsche Wort, doch in Anbetracht der Verspätung einer Teilnehmerin trieb der unbarmherzige WaFü die Gruppe gnadenlos hangaufwärts. Natürlich ging es dabei auch durch dichtes Gestrüpp, was die Kurzbehosten vor Freude jubeln liess.

Mehr......

Aus dem Tagebuch des Wanderführers “Unvergessliche Tage in Belgien” Tag 1

belgien-montag

Tag 1 – Montag, 26. März 2018

Der Wetterbericht für Belgien lässt Schlimmes befürchten. Aber was soll’s? Vorwandern in der Wallonie ist angesagt und ich will alle geplanten Touren für den Wanderurlaub mit meinen Kunden im August noch ein zweites Mal laufen. 8 Uhr, Verabschiedung vom liebenden Weib. 11 Uhr, Ankunft in La Roche. Mollige 2° Celsius, Dauerregen und 30 km/h Wind. Gut, dass ich die neue Regenhose schon zu Hause angezogen habe. Also raus, Regenjacke an, Rucksack auf und schon „geht’s“ los.

Mehr......

Aus dem Tagebuch des Wanderführers “Unvergessliche Tage in Belgien” Tag 2

belgien-dienstag

Tag 2 – Dienstag, 27. März 2018

Aus der Traum! Der Regen prasselt an die beschlagenen Scheiben und der Wetterbericht macht keine Hoffnung auf Besserung. Nach dem Frühstück fahre ich nach Nassogne. Eine tolle Gegend! Wenn man sie doch nur durch den Regen besser sehen könnte. Die zweite Kleidergarnitur kommt zum Einsatz und ich laufe durch den dichten Nadelwald. Ich will ins Quellgebiet der Diglette und tatsächlich komme ich ständig aufwärts gehend dort Stunden später an. Durch den Regen hat der kleine Bach gefühlte tausend Quellen und ich trotte  abwärts zum Naturkundemuseum.

Mehr......

Aus dem Tagebuch des Wanderführers “Unvergessliche Tage in Belgien” Tag 3

belgien-mittwoch

Tag 3 – Mittwoch, 28. März 2018

Ausgefreut! Beim verschlafenen Blick aus dem Fenster erschrecke ich zu Tode. Belgien ist weg! Oder bin ich regenblind geworden? Gibt es so was? Aber es ist „nur“ der Nebel, der draußen wabert. Beim Frühstück erzählt mir ein freundlicher Belgier von dem Holländer, der im letzten Jahr im Moor verschwunden und bis heute noch nicht wieder aufgetaucht ist. Na toll! Genau dort will ich heute Morgen hin. Gut, dass mein Navi den Weg durch den dichten Nebel kennt – oder etwa doch nicht? 

Mehr......

Aus dem Tagebuch des Wanderführers “Unvergessliche Tage in Belgien” Tag 4

belgien-donnerstag

Tag 4 – Donnerstag, 29. März 2018

Heute wird mein Tag! Das Wetter soll gut werden (kein Regen, 5° Celsius, kaum Wind….). Mann ist ja so dankbar. Beim Frühstück erzählt mir mein neuer belgischer Freund etwas von einer Keltensiedlung, die an meiner geplanten Strecke liegen soll. Also raus und hin! Draußen empfängt mich – Regen! Ich könnte mich in den nassen Fußraum meines Traktors erbrechen. Nach einer halben Stunde Fahrt bin ich am Ausgangspunkt meiner Tour. Der inkontinente Himmel hat endlich seine Tenas angelegt und ein bisschen zwinkert mir sogar die Sonne zu.

Mehr......

Wandern, Kochen und Genießen in Frankreich

dsc_8099

Für den ersten April hatten Michael und ich uns eine besondere Veranstaltung für die Reihe “Wandern und Genießen” ausgedacht. Zuerst wandern wir, dann wird gekocht und anschließend geschlemmt. Eine prima Idee fanden die Singles und versammelten sich trotz miesem Wetter bei Alsting zur Wanderung. Die französischen Förster hatten die Strecke extra “gelenkschonend” präpariert und so stand, vom Regen einmal abgesehen, einer schönen Tour nichts im Wege.

Mehr......

Eiskalt erwischt! “Erfrischende” Wanderung bei Hemmerdorf

dsc_7601_vorschau

Tja, die Sonne bringt es (und ihn) an den Tag. Und so traf sich ein munterer Haufen Bewegungsfreudiger an der Wackenmühle, um bei -4°C und einer erfrischenden Brise (bis 50 km/h in Böen) den gefrorenen Boden unter die Wanderschuhe zu nehmen. Die Sonne strahlte von einem stahlblauen Himmel mit den Wanderern um die Wette, wobei denen das Strahlen schon mal im Gesicht fest fror. Passend zum Thema der Wanderung (“In der Kälte zu den Kelten”) wurde in

Mehr......

Zur Strecke gebracht…….

xdsc_6804

Fast pünktlich (die bösen Navigationssysteme hatten einigen Teilnehmern die falsche Strecke vorgeschlagen) versammelte sich die gut gelaunte Jagdgesellschaft in Berschweiler. Nachdem der Begrüßungssekt ausgetrunken war startete JaHe Martin die Tour mit einem kurzen “Wadentraining”. Oben angekommen berauschte der blaue Himmel und die weite Landschaft erstreckte sich bis zum Horizont (ok, das tut sie ja immer… aber an diesem Tag besonders schön).

Mehr......

Salüe Lëtzebuerg – Wanderwochenende in der Luxemburger Schweiz

0079

Anfang September hatte E-W-S seine Kunden zu einem Wanderwochenende in die Luxemburger Schweiz eingeladen. Die dabei entstandenen Schnappschüsse sind willkürlich ausgewählt und nicht chronologisch sortiert. Viel Spaß beim Lesen des kleinen Rückblicks und beim Ansehen der Bilder.

Mehr......

07-06-2017 Erfolgreiche Zertifizierung zum Wanderführer für hörgeschädigte Menschen

img_2795

Am 7. Juni 2017 war es endlich soweit. Nach einem halben Jahr der Vorbereitung hatte ich alle Voraussetzungen zur Anerkennung des Qualitätssiegels “Hören mit Herz” erfüllt und wurde zusammen mit meinen Gästeführerkollegen und -kolleginnen  zum Wanderführer für Menschen mit Hörschädigungen zertifiziert.

Mehr......