Single-Wanderung „Auf! Zum Ring der Kelten“

Datum/Zeit
So, 29.05.2016
von 11:00 bis ca. 16:30 Uhr

Treffpunkt
Parkplatz der "Köhlerhütte"

Kategorie(n)


Zu dieser Wanderung sind alle Singles und Alleinstehenden eingeladen, die gerne etwas anspruchsvollere Strecken unter die Sohlen nehmen. Der höchste Berg des Saarlandes, ein Zauberwald, die Überreste einer der mächtigsten keltischen Festungsanlagen aus dem 4. Jh. v. Chr. und ein ehemaliges Eisenwerk sind die Etappen dieser Wanderung in einer abwechslungsreichen Landschaft.

Auf unserer Wanderung werden wir von der zertifizierten Nationalparkführerin Silvia begleitet, die viel zu den Zielen und der Ausrichtung des Nationalparks erzählen kann.

Wir starten an der “Köhlerhütte”, passieren eine kleine Kapelle und verlassen Neuhütten schon wenige Minuten später. Ein munterer kleiner Bach begleitet uns. Nach dem ersten und einzig nennenswerten Anstieg der Tour können wir bereits rund 180 Höhenmeter auf unserem “Wadenkonto” verbuchen. Der Weg führt durch einen mystischen Wald und bringt uns bald auf den “Gipfel” des höchsten (695 m NN) saarländischen Berges (4,8 km). Haben vorher Moose und Fichtennadeln unsere Füße verwöhnt so wird der kleine Pfad jetzt zunehmend steiniger. Etwas später stehen wir mit Staunen vor dem imposanten Nordwall des Keltenrings (6,3 km). Nach dessen Überschreitung bietet sich eine Schutzhütte (6,5 km) für die Mittagspause an. Gestärkt verlassen wir den “Ring der Kelten” durch den kaum erkennbaren Südwall und können hier einen schönen Blick auf die Talsperre Nonnweiler werfen. Über Geröll und Felsen steigen wir am “Mannfelsen” vorbei und erreichen nach der Umrundung eines kleinen Waldweihers die eben noch aus der Höhe gesehene Talsperre (8,7 km). Jetzt geht es rund zwei Kilometer ohne Steigung an deren Ufer entlang. Bald aber zweigt ein Pfad ab, der uns parallel zum wild schäumenden Königsbaches zum “Züscher Hammer” (11,4 km), einem ehemaligen Eisenwerk aus dem Jahr 1618, bringt. Noch einmal überqueren wir den tosenden Bach und steigen dann auf schmalen Pfaden durch Wiesen und Wald nach Neuhütten auf. Die letzten Meter verlaufen eben und bringen uns zum Ausgangspunkt unserer erlebnisreichen Wanderung.

Hier können wir in der “Köhlerhütte” verbrauchte Kalorien ersetzen und unsere eindrucksvolle Tour Revue passieren lassen.

Zur nächsten Single-Wanderung geht es hier.

Das Höhenprofil der Wanderung finden Sie hier.

Wanderschlüssel (siehe „Fragen & Antworten„): 190 B +

Erforderliche Kondition: mittel bis gut

Reine Gehzeit: ca. 4,0 Stunden

Strecke: 14,1 km

Höhenmeter: 350 hm jeweils im An- und Abstieg

Tipp zur Anfahrt: In Neuhütten dem grünen Schild “Zur Köhlerhütte” folgen. Das leitet direkt zu unserem Treffpunkt.

GPS-Koordinaten: 49°38’35.17” N / 7°01’01.81” O

Hinweise: Wanderung abwechselnd auf breiten Waldwegen und schmalen Pfaden / kurzzeitig Wegführung über Felsstufen und Geröll / bei Bedarf Stöcke mitnehmen / ausreichend Flüssigkeiten und Proviant empfohlen / keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / gut eingelaufene, profilierte Schuhe erforderlich /  Fahrgemeinschaften zur “Köhlerhütte” können über die Homepage von E-W-S vereinbart werden / Kein Rucksack? Kein Problem! Hier geht’s zum kostenlosen Verleih

Hinweis für Hundehalter: Im Saarland besteht in der Brut- und Setzzeit (01. März bis 30. Juni) abseits der Wege Leinenpflicht!

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr: 25,-€

Buchungsanfrage

Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung über das EWS-Buchungssystem nicht mehr möglich. Bitte nutzen Sie zur Buchungsanfrage das Kontaktformular.