2015-05-31 Single-Wanderung rund um Niedaltdorf

Was für ein Tag! Der Wettergott meinte es gut mit uns und so konnten wir nach dem obligatorischen Sektempfang fast pünktlich los”gehen”. Später wurden dann bei der gegenseitigen Vorstellrunde mit vollem Körpereinsatz Hobbys dargestellt – lediglich ein Teilnehmer hatte die Show verbummelt und wusste so gut wie nichts über seine “Partnerin”. Im Lauf der Wanderung konnte aber noch das ein und andere Geheimnis gelüftet werden. Im  Keltendorf war es dann Zeit für die Mittagspause und alle Teilnehmer informierten sich mit dem keltischen Baumhorrorskop über ihre “wahren” Eigenschaften. Und welch Überraschung, bei den meisten stimmte das Horrorskop auch noch! Gut gelaunt ging es dann über Streuobstwiesen zum idyllischen Ufer der Nied – Natur pur und einfach nur wunderschön. Danach aber hieß es “Wadentraining”! Hoch über dem Niedtal wurden alle Teilnehmer mit traumhaften Ausblicken für den Aufstieg entschädigt. Dem gesichteten Reh habe ich übrigens gekündigt. Es sollte direkt vor der Wandergruppe über den Weg springen. Und was macht das Tier? Verschwindet einfach im nächst besten Feld und zeigt sich auch nicht mehr. Ein glatter Vertragsbruch! Naja, es gab auch so viel zu sehen und zu beobachten. Nach der Durchquerung von Hemmersdorf wartete dann die Wackenmühle mit Kaffee und Kuchen auf die Teilnehmer. Ein schöner Abschluss. Mein Dank gilt bei dieser Wanderung Marianna, den beiden Gerds, den beiden Petras, den beiden Thomasen, Marina, Konrad, Gerald, Birgit, Wolfgang, Bernd und Edith. Ihr wart eine tolle Truppe! Bis zum nächsten Mal. Euer Wander(ver)führer Martin.