2015-09-13 “(sich) Regen bringt Segen…”

Geht doch! Im wahrsten Sinne des Wortes trafen sich drei unverzagte Teilnehmer und der Wanderführer in Tholey zur Umrundung des Schaumberges. Getreu dem Motto des Wanderführers “Es wird solange gewandert, bis die Teilnehmer in der Unterzahl sind” war es auch nicht schlimm, dass sich mehr Teilnehmer abgemeldet hatten als schlussendlich vor Ort anwesend waren. Da “nur” Regen aber keine Gewitter im Anmarsch waren startete das Quartett im dichten Nebel des Wolken verhangenen Berges. Die erste Rast in der barocken St. Blasiuskapelle lies die Wanderer für ein paar Minuten die feuchte Umgebung vergessen. Durch weitestgehend unnatürlich natürliche Wälder führte die Strecke dann zu einer überdachten Hütte mit schönem Ausblick. Die langsam heranziehende Kälte und die Tatsache, dass bereits 2/3 des Weges bewältigt waren lies das Quartett bald aufbrechen und durch die “Allgäu-ähnliche” Landschaft spurten. Diese Vehemenz wurde umgehend vom “Freien Mitarbeiter Wettergott” belohnt, der Regen hörte auf und in der Zielgeraden kam sogar die Sonne heraus. So konnten “The Fabulous Four” auf der Schaumberg-Alm draußen sitzen und die Belohnung für die anstrengende Tour genießen. Vielen Dank an Ella, Annelie und Ulrich, dass ihr lieber outdoor als auf der Couch unterwegs ward. Ein besonderer Dank geht an Kim, die die “Herde” zusammen hielt. Bis demnächst mal wieder. Euer Wanderführer Martin

PS: Aus dem “Gipfelbild” wurde leider nichts, da unser engagierter Fotograf trotz Hilfe seiner Frau überall auf die Kamera, aber nicht auf den Auslöser gedrückt hat….