Zum Inhalt springen

Aussichtsreiche Single-Wanderung „Über alle (Wein)berge!”


Datum/Zeit
So, 09.10.2022
von 11:00 bis ca. 17:30 Uhr

Kategorie(n)


Wird auf ihrem Monitor an dieser Stelle eine Karte mit dem genauen Startpunkt der Wanderung angezeigt? Nein? Dann akzeptieren Sie bitte “Alle Cookies” (kleiner Cookie-Banner unten rechts). Sie finden den Startpunkt aber auch bei den Hinweisen weiter unten im Text.

Bitte beachten Sie in ihrem eigenen Interesse aktuell bestehende Corona-Regeln und -empfehlungen.

Bei dieser Wanderung an der unteren Saar durchwandern wir kleine Winzerdörfer, bestaunen einen Wasserfall, entdecken einen ehemaligen Westwall-Bunker, halten an einer Marienkapelle inne und erfreuen uns immer wieder an den großartigen Ausblicken in die Weite der Landschaft und ins Tal der Saar.

Wir verlassen das kleine Winzerdorf und steigen am Waldrand aufwärts. Vorbei an einer Marienkapelle führt der Weg zu einem kleinen Wasserfall (1,2 km), an dem wir kurz verweilen. Jetzt gewinnen wir rasch an Höhe und wandern auf einem schmalen, gerölligen Pfad ein Stück an einem munter sprudelnden Bach (witterungsabhängig) entlang. Etwas später verlassen wir unserer nassen Begleiter und steigen durch dichten Nadelwald weiter aufwärts. Wir verlassen den Wald und überqueren eine große Wiese. Danach unterbrechen wir unsere Tour an einer Bank (3,3 km) und genießen die wunderschönen Ausblicke ins Tal der Saar. Ein paar Meter weiter entdecken wir einen gut erhaltenen Westwall-Bunker (3,5 km), umrunden diesen und wandern dann durch den Wald abwärts zu einem kleinen Ort. Nach dessen Durchquerung sind wir schon bald zwischen Weinbergen unterwegs. Sanft steigt der Weg an und bringt uns zu einem weiteren Aussichtspunkt (8,3 km). Hier ist Zeit für die Mittagspause. Danach steigen wir ab und schlendern bald wieder zwischen Weinreben hindurch. Ohne erwähnenswerte Höhenunterschiede gehend entdecken wir bald eine weitere Stelle (10,4 km) mit grandiosem Ausblick. Etwas später sind wir im Schatten alter Buchen und Eichen unterwegs. Am Waldrand entlang gehend erreichen wir eine Bank und erfreuen uns dort an dem Anblick des tief unter uns liegenden Flusses. Der nun folgende Abstieg führt über unzählige Steinstufen (kein Geländer!) auf direktem Weg ins Tal. Nachdem wir den trägen dahinfließenden Fluss überquert haben sind wir an seinem Ufer unterwegs. Nicht lange, und wir entdecken eine Schutzhütte (13,9 km), die zu einer kleinen Pause einlädt. Aber auch die hat einmal ein Ende und so wandern wir bald wieder am Ufer der Saar entlang. Der topfebene Weg führt an einer großen Schleuse (14,9 km) vorbei. Wenige Kilometer später überqueren wir an einer Staustufe erneut den Fluss und sagen im dann “Adieu”. Die letzten Schritte bringen uns zurück zum Ausgangspunkt unserer aussichtsreichen Wanderung an der unteren Saar.

Mit etwas Glück finden wir einen Platz im nahegelegenen Biergarten oder im Restaurant Bidinger und können uns dort für die Heimfahrt stärken.

EWS-Wanderschlüssel*: 251 B ?

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 5:45 h

Strecke: 17,8 km

Höhenmeter:  409 hm jeweils im An- und Abstieg

Startpunkt: Parkplatz am Biergarten Bidinger, Klosterstraße 30, 54441 Schoden

Hinweise zur Anfahrt mit dem Auto: In Schoden führt eine kleine Straße zwischen dem Gasthaus Bidinger (Nr. 30) und dem Haus Nr 26 zu den Parkplätzen.

Hinweise zur Anfahrt mit dem Zug: Ab Saarbrücken fährt die Bahn in etwas mehr als einer Stunde (ohne Umsteigen) zum Bahnhof “Schoden-Ockfen”. Von dort aus sind es nur wenige Gehminuten bis zum Startpunkt. Abends fährt die Bahn jede Stunde (ohne Umsteigen) zurück nach Saarbrücken. Alle Angaben ohne Gewähr.

Hinweis zu Fahrgemeinschaften: Wegen der etwas weiteren Anfahrt können bei Interesse Fahrgemeinschaften gebildet werden. Folgende Treffpunkte und “späteste Abfahrt nach Schoden” sind möglich: P&R an der A8, Anschlussstelle Limbach, Abfahrt 09:40 Uhr / P&R an der A8, Anschlussstelle Merchweiler, Abfahrt 09:55 / Parkplatz “An der Heßmühle” an der A8, Anschlussstelle Rehlingen, Abfahrt 10:10 Uhr / Erkennungszeichen Rucksack auf dem Autodach

Hinweise: Die Wanderroute kann wegen Wegsperrungen von der geplanten Strecke abweichen / überwiegend breite, einfach zu gehende Wege (oft asphaltiert) / ein steiler Abstieg über Steinstufen / insbesondere bei feuchter Witterung empfiehlt sich bei Trittunsicherheit die Mitnahme von Wanderstöcken / ca. 75% Freifläche / je nach Witterung an Sonnen- bzw. Regenschutz denken/ keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf Proviant empfohlen / die Veranstaltung findet bei jedem Wetter (außer bei Unwettergefahr oder Starkregen) statt

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 25,-€ (bar am Tag der Veranstaltung, bitte “passend” beim Wanderführer bezahlen)

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung nur bis Donnerstag, den 06.10.2022, 21 Uhr möglich. Bitte verwenden Sie dazu ausschließlich das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag NICHT automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “Wanderung am 09.10.2022” anmelden. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden teilen Sie uns unbedingt deren Vor- und Nachnamen, die Anschrift, eine Telefonnummer und deren Email-Adresse im Kontaktformular mit.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Wann wandern wir?

<<September 2022>>
MDMDFSS
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Nächste Wanderung: