Zum Inhalt springen

Single-Wanderung “Zu den Felsenhäusern im Graufthal”


Datum/Zeit
So, 13.11.2022
von 11:15 bis ca. 17:15 Uhr

Kategorie(n)


Wird auf ihrem Monitor an dieser Stelle eine Karte mit dem genauen Startpunkt der Wanderung angezeigt? Nein? Dann akzeptieren Sie bitte “Alle Cookies” (kleiner Cookie-Banner unten rechts). Sie finden den Startpunkt aber auch bei den Hinweisen weiter unten im Text.

Bitte beachten Sie in ihrem eigenen Interesse aktuell bestehende Corona-Regeln und -empfehlungen.

Diese Wanderung in den Nordvogesen führt über einsame Pfade von La Petite-Pierre ins mittelalterliche Graufthal, wo wir die Höhlenwohnungen aus dem 12. Jahrhundert besichtigen können. Diese sind am Volkstrauertag das letzte Mal in diesem Jahr geöffnet.

Unsere ersten Schritte bringen uns in einen Hohlweg, der konsequent abwärts führt. Etwas später sind wir auf schmalen Pfaden unterwegs, die uns zum Heidenfels (2,1 km) bringen. Hier ist Zeit für eine kleine Pause. Dabei können wir die imposanten Felsgebilde aus dem für die Gegend typischen Sandstein bestaunen. Auf sandigen Wegen geht es gemächlich aufwärts zu einem kleinen Pass. Jetzt wandern wir hinab ins malerische Rehtal (4,4 km), dass mit seinen vielen Weihern und Teichen den Wasserreichtum dieser Gegend zeigt. Am Talausgang erreichen wir das seit dem 12. Jahrhundert bestehende Dorf Graufthal (7,9 km). Hier ist eine längere Pause geplant. Ausreichend Zeit, um die einmaligen Felsenhäuser zu besichtigen. Frisch gestärkt (Selbstverpflegung) verlassen wir das idyllische Dorf über einen kleinen Pfad, der uns die Talflanke hinauf bringt. Unterhalb des Weyerkopfs (10,4 km) überschreiten wir den höchsten Punkt unserer Tour und wandern an bemoosten Felsen vorbei hinab ins verträumte Kohltal. Am alten Mühlenteich (12,5 km) ist nochmals Zeit für eine kleine Pause und um Kräfte für die nächste Etappe zu sammeln. Ein schmaler Pfad führt in Serpentinen die Talflanke hinauf und bringt uns auf den Rabenfelsen (13,6 km). Hier werden die Mühen des Aufstiegs durch einen großartigen Ausblick auf die Berge und Täler der Nordvogesen belohnt. Ohne nennenswerte Steigungen sind wir anschließend auf einem Höhenweg unterwegs. Auf dem gegenüberliegenden Bergsporn entdecken wir (14,4 km) das malerische Dorf La Petite-Pierre. Die letzten Schritte bringen uns am “Garten der Poeten” vorbei zum Ausgangspunkt unserer erlebnisreichen Wanderung.

Hier können wir noch ein wenig durch die malerischen Gassen von La Petite-Pierre schlendern. Da das einzige, sonntags geöffnete Restaurant in La Petite-Pierre erst um 18:30 Uhr öffnet werden wir unser kulinarisches Glück ein paar Orte weiter versuchen.

EWS-Wanderschlüssel*: 216 B ?

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut – sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 4:30 h

Strecke: 15,0 km

Höhenmeter: 442 hm jeweils im An- und Abstieg

Startpunkt: Parkplatz Altstadt La Petite-Pierre, rue de chateaux 7, 67290 La Petite-Pierre / GPS-Koordinaten: 48°51’24.33” N / 7°19’07.17” O

Hinweise: Die Wanderroute kann wegen Wegsperrungen von der geplanten Strecke abweichen / überwiegend schmale Pfade, oft mit Wurzeln und Steinen durchsetzt / insbesondere bei feuchter Witterung empfiehlt sich bei Trittunsicherheit die Mitnahme von Wanderstöcken / ca. 10% Freifläche / je nach Witterung an Sonnen- bzw. Regenschutz denken/ keine Einkehrmöglichkeit unterwegs und am Ende der Wanderung / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf Rucksackproviant empfohlen / die Veranstaltung findet bei jedem Wetter (außer bei Unwettergefahr oder Starkregen) statt / zusätzliche Kosten: Eintritt Felsenhäuser ~3,-€ / Autobahngebühr einfach A4 Saargemünd-Sarre-Union 1,10 € / da die letzten Meter in der Dunkelheit verlaufen können bitte an Stirn- oder Taschenlampen denken

Hinweis zu Fahrgemeinschaften: Wegen der etwas weiteren Anfahrt können bei Interesse Fahrgemeinschaften gebildet werden. Folgende Treffpunkte und “späteste Abfahrt nach La Petite-Pierre” sind möglich: P&R an der A8, Anschlussstelle Limbach, Abfahrt 09:45 Uhr / P&R an der A8, Anschlussstelle Merchweiler, Abfahrt 09:45 / P&R Saarbahn Kleinblittersdorf (Brückenstraße 12, 66271 Kleinblittersdorf), Abfahrt 10:15 Uhr / Erkennungszeichen Rucksack auf dem Autodach

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 20,-€ (bar am Tag der Veranstaltung, bitte “passend” beim Wanderführer bezahlen)

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung nur bis Donnerstag, den 10.11.2022, 21 Uhr möglich. Bitte verwenden Sie dazu ausschließlich das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag NICHT automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “ Wanderung am 13.11.2022 ” anmelden. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden teilen Sie uns unbedingt deren Vor- und Nachnamen, die Anschrift, eine Telefonnummer und deren Email-Adresse im Kontaktformular mit.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Wann wandern wir?

<<Dezember 2022>>
MDMDFSS
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1

Nächste Wanderung: