Spannende Single-Wanderung “Eindrucksvolle Grenzerfahrungen”

Datum/Zeit
So, 28.05.2017
von 11:00 bis ca. 19:00 Uhr

Treffpunkt
Parkplatz Walthari-Klause

Kategorie(n)


Feinste Zutaten aus dem EWS-Fundus vereinen sich bei dieser Tour zu einem Wandermenue der Extraklasse. Drei Burgruinen, ein Berggipfel mit einer keltischen Opferschale, beeindruckende Aussichtspunkte und grandiose Felsformationen sind die Highlights dieser Wanderung diesseits und jenseits der deutsch-französischen Grenze.

Die ersten Schritte bringen uns auf breiten Wegen in den Wald. Dann beginnt der moderate Anstieg zur ersten Burgruine des Tages (3,4 km). Die Reste der Burg aus dem 13. Jahrhundert liegen auf einem Sandsteinsockel, der unsere Augen mit vielfältigen Farben und Strukturen erfreut. Während einer kleinen Pause können die Überreste der ehemaligen Burg besichtigt werden. Danach führt uns ein schmaler Pfad auf einen 513 Meter hohen Gipfel (4,6 km) wo wir eine keltische Opferschale entdecken. In Serpentinen geht es jetzt abwärts. Wieder tauchen die Ruinen zweier Burgen (5,9 km) aus dem 12. Jahrhundert vor uns auf. Auch diese können in einer etwas längeren Pause erkundet werden. Der folgende “wilde” Abstieg bringt uns ins Tal eines kleinen Waldbaches dessen Lauf wir abwärts folgen. Nach einiger Zeit verlassen wir unseren munteren Begleiter und steigen an einem imposanten Felsmassiv vorbei (mit etwas Glück können wir die hier lebenden Falken beobachten) zu den Überresten einer Burg aus dem 13. Jahrhundert (7,9 km) auf. Die Aussicht auf das zu unseren Füßen liegende französische Dorf ist Atem beraubend. Übrigens genauso wie der folgende kleine Anstieg zu einem weiteren Aussichtspunkt (8,5 km). Danach steigen wir in ein Tal ab und wandern frei über die Wiesen. An einem beeindruckenden Felsenpfeiler (10,5 km) vorbei beginnt das “Wadentraining des Tages”. Oben angekommen werden wir aber für die Mühen des Anstiegs mehr als entlohnt. Von einem Aussichtsfelsen (10,8 km) bietet sich uns ein grandioser Blick auf die bewaldeten Hügel der Nordvogesen. Hier ist der passende Platz für die Mittagspause. Danach bringt uns ein schmaler Pfad in Serpentinen abwärts. Wir wandern an einem idyllischen Waldweiher vorbei, umrunden einen imposanten Felsblock (13,2 km) und steigen dann zu den “Sechs Türmen” (13,5 km) auf. Hier zeigt der Sandstein nochmals eindrucksvoll, zu was er imstande ist. Nach der sich anschließenden Umrundung eines Felsenriffs (14,1 km) bringt uns ein schmaler Pfad hinunter ins Tal. Hier wandern wir ein Stück auf einer ehemaligen Militärstraße. Bald aber spüren wir wieder Waldboden unter unseren Sohlen. Ein schmaler Pfad bringt uns auf den letzten Metern zurück zum Ausgangspunkt unserer eindrucksvollen Wanderung.

Hier können wir ins Wanderheim einkehren und die verbrauchten Kalorien ersetzen.

Das Höhenprofil der Wanderung finden Sie hier.

Wanderschlüssel (siehe „Fragen & Antworten„): 307 B +

Erforderliche Kondition: gut bis sehr gut

Reine Gehzeit: ca. 5,5 Stunden

Strecke: 18,4 km

Höhenmeter jeweils im An- und Abstieg: 668 hm

Unser Startpunkt liegt auf dem Parkplatz des Wanderheims “Walthari-Klause”. GPS-Koordinaten: 49°03’54.51” N / 7°42’02.30” O

Treffpunkte für Fahrgemeinschaften finden Sie hier.

Hinweise: breite Waldwege wechseln mit schmalen Pfaden ab / Pfade teilweise verwurzelt und je nach Witterung rutschig / bei Bedarf Wanderstöcke mitnehmen / der Wanderführer hilft aber wie immer gerne / keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / an ausreichend Flüssigkeiten und ggfs. Rucksackverpflegung denken /

Hinweis für Hundehalter: Auch in Rheinland-Pfalz und Frankreich besteht in der Brut- und Setzzeit (01. März bis 30. Juni) abseits der Wege Leinenpflicht!

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr:  25,-€

Wir sind Teil der Wander-Community.

 

Bitte geben Sie bei einer Buchung mit weiteren Teilnehmern deren vollständigen Namen (z.B. im “Kommentar”-Feld) an.

Damit sich die Belegschaft des Wanderheims auf unsere knurrenden Mägen vorbereiten kann ist eine verbindliche Anmeldung bis Montag, den 22.05.2017 erforderlich. Reguläre Buchungen über die Homepage (ohne Reservierung im Wanderheim) sind bis einschließlich 24.05.2017 möglich. Bitte benutzen Sie danach das Kontaktformular zur Anmeldung und teilen Sie uns mit, ob wir versuchen sollen, noch einen Platz für Sie im Wanderheim zu reservieren.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit dem Senden der Buchungsanfrage (“Jetzt verbindlich buchen”) bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von E-W-S gelesen, verstanden und akzeptiert haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

 

Buchungsanfrage

Zu dieser Veranstaltung ist eine Anmeldung über das EWS-Buchungssystem nicht mehr möglich. Bitte nutzen Sie zur Buchungsanfrage das Kontaktformular.