EWS-Schnupperwanderung: Römische Steinbrüche und Brandgräber im Tal der Eichen

Datum/Zeit
Do, 08.10.2020
von 14:00 bis ca. 17:00 Uhr

Treffpunkt
Waldparkplatz an der Autobahnbrücke

Kategorie(n)


Während der Corona-Pandemie dürfen Wanderungen nur unter strengen Auflagen durchgeführt werden. Dazu gehört neben dem Einhalten der Hygienevorschriften und eines Mindestabstandes während der Wanderung, dass der Veranstalter die Kontaktdaten von jedem Teilnehmer erfassen muss. Vor Beginn einer Wanderung sind die Teilnehmer deshalb verpflichtet, alle geforderten Daten (sofern noch nicht in der Kundendatei von EWS vorhanden) in das entsprechende Formular (gibt’s beim Veranstaltungsleiter / Wanderführer vor Ort) einzutragen. Bringen Sie dazu bitte einen eigenen Kugelschreiber mit und denken Sie auch an eine Mund-Nase-Bedeckung.

Wer während der Woche beim Wandern entspannen, eine gemütliche Tour in schöner Natur verbringen und so ganz nebenbei etwas für seine Gesundheit tun möchte ist hier genau richtig. Dieses Mal sind wir bei Neunkirchen im Kasbruchtal mit seiner gallo-römischen Vergangenheit unterwegs.

Die Wanderung startet auf dem Waldparkplatz und führt langsam ansteigend an alten Buchen und Eichen vorbei. Die Geräusche der Autobahn werden bei jedem Schritt leiser und bald umfängt uns die Stille des Waldes. In einer Schleife geht es vorbei an einem Waldweiher (1,8 km) ins Kasbruchtal. Das erste Zeugnis der Römer, einen alten Steinbruch (2,6 km), finden wir etwas abseits des Weges. In einer weiteren Schleife wandern wir durch Nadelwald ins Naturschutzgebiet Kasbruch. Wieder auf schmalen Pfaden gehend erreichen wir einen weiteren römischen Steinbruch, den sogenannten Opferstein (5,7 km). Etwas später geht es über 1800 Jahre alte Stufen zu den Überresten gallisch-römischer Brandgräbern (6,9 km). Nach deren Besichigung wandern wir um einige Erfahrungen reicher am ehemaligen Freibad vorbei zu unserem Ausgangspunkt zurück.

EWS-Wanderschlüssel*: 96 C —

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Strecke: 8,7 km

Höhenmeter: 106 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: ausreichend Flüssigkeiten / geeignetes Schuhwerk erforderlich / keine Einkehrmöglichkeit / an einer Stelle etwas Trittsicherheit erforderlich / der Wanderführer hilft wie immer gerne bei Bedarf

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 10,-€ (bar am Tag der Veranstaltung, bitte “passend” und kontaktlos beim Wanderführer bezahlen)

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung nur bis einschließlich Dienstag, den 06.10.2020 möglich. Bitte verwenden Sie dazu ausschließlich das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag nicht automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “Wanderung am 08.10.2020” anmelden möchten. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden möchten vermerken Sie bitte ebenfalls deren Vor- und Nachnamen (und nach Möglichkeit deren Email-Adresse) im Kontaktformular.

! Bitte beachten Sie, dass zur Durchführung dieser Wanderung eine Mindestanzahl von Teilnehmern erforderlich ist. Sollte die Veranstaltung nicht zustande kommen werden Sie einen Tag vorher informiert und ggfs. überwiesene Teilnahmegebühren selbstverständlich umgehend erstattet.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.