Erholsame EWS-Wanderung “Über Wiesen und Weiden bei Welschbach”

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Do, 25.04.2019
von 14:00 bis ca. 17:30 Uhr

Treffpunkt
Sportplatz Hirzweiler-Welschbach

Kategorie(n)


Ein idyllischer Rosengarten, eine zauberhafte Kapelle, eine Marienverehrungsstätte und nicht zuletzt die wunderschönen Ausblicke in die landwirtschaftlich geprägte Umgebung von Welschbach sind die Höhepunkte dieser kleinen aber feinen Wanderung. Wer neben den “normalen” Wegen auch gerne einmal natürlichen Boden unter die Sohlen nehmen will wird diese beschauliche Strecke lieben.

Wir gehen durch ein kleines Industriegebiet, tangieren kurz den Ortsrand von Welschbach und wandern bald zwischen weiten Wiesen und Feldern. Unterwegs entdecken wir den Schaumberg mit seinem markanten Turm am Horizont. Kurz danach staunen wir in einem idyllischen Rosengarten (1,6 km) über die Blütenpracht (saisonabhängig) und verweilen an diesem schönen Ort ein bisschen. Wir überqueren einen sprudelnden (witterungsabhängig)  Bach und sind dann wieder im Wald und auf Wiesen unterwegs. In der Nähe eines Gestüts finden wir eine kleine Schutzhütte (3,9 km) und ruhen hier ein wenig aus. Doch auch die schönste Pause hat einmal ein Ende und so wandern wir etwas später wieder über Wiesen und Weiden. Bald entdecken wir am Wegesrand eine kleine Kapelle (4,8 km) und erfreuen uns an ihren bunten Fenstern. Wir steigen nach Welschbach ab, durchqueren den Ort, passieren eine Marienverehrungsstätte (6,5 km) und genießen bald wieder wunderschöne Ausblicke in die  bezaubernde Landschaft. Auf dem 356 Meter „hohen“ Hexenberg verweilen wir noch ein wenig bevor wir zurück zum Ausgangspunkt unserer beschaulichen Wald- und Wiesentour wandern.

Wanderschlüssel (siehe “Fragen & Antworten“): 96 A —

Erforderliche Kondition: gering

Reine Gehzeit: ca. 2,5 Stunden

Strecke: 8,4 km

Höhenmeter: 141 hm jeweils im An- und Abstieg

Hinweise: keine Einkehrmöglichkeit unterwegs / Rucksackverpflegung bei Bedarf / ausreichend Flüssigkeiten / geeignetes Schuhwerk erforderlich / schmale Wald- und Wiesenpfade wechseln sich mit (teilweise asphaltierten) Feldwegen ab / ca. 80% Freifläche / ggfs. an Sonnen- bzw. Windschutz denken / während der Tour passieren wir viele Schautafeln, die über das Leben der Bergleute um 1900 informieren

Hinweis für Hundehalter: Bitte beachten Sie, dass von März bis Juni viele Jungtiere im Wald und auf den Wiesen geboren werden. Ihr Hund sollte in dieser Zeit angeleint sein, um die Tiere nicht zu stören.

Wanderführer: Martin Bambach

Teilnahmegebühr 10,-€

Bitte beachten Sie, dass zur Durchführung dieser Wanderung eine Mindestanzahl von Teilnehmern erforderlich ist. Sollte die Veranstaltung nicht zustande kommen werden Sie einen Tag vorher informiert und bereits überwiesene Teilnahmegebühren selbstverständlich umgehend erstattet.

Bitte geben Sie bei einer Buchung mit weiteren Teilnehmern deren Namen (z.B. im “Kommentar”-Feld) an.

Reguläre Buchungen über die Homepage möglich bis einschließlich 22.04.2019. Falls Sie noch nach diesem Termin eine Buchungsanfrage stellen möchten nutzen Sie bitte das Kontaktformular.

Bitte beachten Sie Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Buchungsanfrage

Eine reguläre Buchung über die Homepage ist aus Zeitgründen leider nicht mehr möglich. Bitte melden Sie sich bei Interesse an der Wanderung telefonisch oder per Mail (siehe "Kontakt") bei mir.