EWS Single-Wanderung „Auf schmalen Pfaden durch den Urwald”


Datum/Zeit
So, 06.02.2022
von 11:00 bis ca. 17:00 Uhr

Kategorie(n)


Bitte beachten Sie die aktuelle Corona-Rechtsverordnung. Wir bemühen uns, Sie an dieser Stelle (ein paar Tage vor der Veranstaltung) über daraus resultierende Regelungen und erforderliche Maßnahmen zu informieren. Muss die Veranstaltung aus irgendeinem Grund abgesagt werden teilen wir das allen angemeldeten Teilnehmern spätestens einen Tag vorher per Email mit. Vielen Dank für ihr Verständnis.

Diese Wanderung ist für Singles und Alleinstehende konzipiert, die gerne in urwüchsiger Natur unterwegs sind. Umgestürzte Bäume, idyllische Waldweiher, kleine Bäche und sumpfige Gebiete zeigen, wie sich die Natur in relativ kurzer Zeit ein Terrain zurückerobert, wenn der Mensch nicht mehr eingreift. Auch alte Bergmannspfade und Bergehalden sind während der Tour noch erkennbar und zeugen von der bergbaulichen Vergangenheit des Gebiets. Wer die Besonderheiten eines „Urwaldes“ auf schmalen, verschlungenen Pfaden erleben möchte und sich auf etwas längeren Strecken zuhause fühlt ist hier genau richtig.

Wir starten vor der ehemaligen Kaffeeküche des Kirschheck-Schachtes II. Nach wenigen Minuten sind wir bereits in der Wildnis unterwegs und wandern auf schmalen Pfaden zu einem Sumpfgebiet mit vielen abgestorbenen Bäumen (1,0 km). Dem hier mündenden Waldbach folgen wir aufwärts, passieren einen kleinen Weiher und entdecken eine über 340 Jahre alte Eiche (1,8 km). Der Weg führt über mehrere Zuflüsse des Waldbaches und schlängelt sich durch das wilde Tal. Ein paar borstige Gesellen haben in der Nacht ganze Arbeit geleistet und unseren Pfad “aufgelockert”. Sicher wird das wandernde “Buntwild” bereits aus dem Dickicht vom Schwarzwild argwöhnisch beobachtet. Ein letztes Mal queren wir den kleinen Bach und sind wenig später auf einem ehemaligen Bergmannspfad (3,4 km) unterwegs. Aber nicht lange, dann zweigt ein schmaler Trampelpfad zwischen bemoosten Eichen ab und bringt uns ins nächste Tal. Auch hier begleitet wieder ein kleiner Bach unseren Weg durch den stillen Nadelwald. In dessen Mündungsgebiet wechseln wir in ein neues Tal und folgen dem hier murmelnden Bach bis zu dessen Mündung in einen Weiher. Es ist Zeit für eine kleine (Trink-) Pause im Café Seeblick (9,5 km). Gestärkt nehmen wir ein neues Tal “in Angriff”. Immer in Sichtweite des schäumenden Baches (witterungsabhängig) passieren wir einen ehemaligen Absinkweiher (11,3 km) und erreichen dann ein Sumpfgebiet, in dem neben den Relikten eines vergessenen Schwimmbades auch Biber zu finden sind (12,3 km). Weiter “geht” es in ein neues Tal, in dem wir auf eine seltsam aussehende, ehemalige Bergehalde (15,4 km) treffen. Nach deren Besteigung sind es nur noch wenige Hundert Meter zurück zu unserem Startpunkt. Diese Wanderung verspricht “Natur-Pur”!

Wer möchte kann am Ende ins Naturfreundehaus Kirschheck einkehren (wenn geöffnet), die müden Beine ausstrecken und verloren geglaubte Kalorien ersetzen.

EWS-Wanderschlüssel*: 207 C ~?

Erforderliche Kondition*: gering / mäßig / gut / sehr gut / hervorragend

Reine Gehzeit: ca. 5:00 h

Strecke: 16,1 km

Höhenmeter: 287 hm jeweils im An- und Abstieg

Anfahrtsbeschreibung: über die A1 / Ausfahrt “Saarbrücken Von-der-Heydt” nehmen / nach links der Straße Richtung “Kirschheck” folgen / dem Schild “Naturfreundehaus” nach rechts in den Wald folgen / der Parkplatz liegt etwas unterhalb des Naturfreundehauses

Hinweise: Wanderung überwiegend auf schmalen, weichen Pfaden / gut eingelaufene, profilierte Schuhe erforderlich / an einigen abschüssigen Stellen kann der Weg je nach Witterung rutschig sein / bei Bedarf Stöcke mitnehmen / ausreichend Flüssigkeiten und bei Bedarf Proviant empfohlen / Einkehrmöglichkeit unterwegs / durch Forstarbeiten bedingte Abweichungen von geplanten Strecken möglich /Wanderung bei jedem Wetter (außer Unwetter, Starkregen oder heftigen Windböen) möglich

Teilnahmegebühr: 20,-€ (bar am Tag der Veranstaltung, bitte “passend” beim Wanderführer bezahlen)

! Bitte beachten Sie, dass zur Durchführung dieser Veranstaltung eine Mindestanzahl von Teilnehmern erforderlich ist. Sollte die Veranstaltung nicht zustande kommen werden Sie einen Tag vorher informiert und bereits gezahlte Teilnahmegebühren selbstverständlich umgehend erstattet.

Aus organisatorischen Gründen ist die verbindliche Anmeldung zu dieser Wanderung nur bis Freitag, den 04.02.2022, 21 Uhr möglich. Bitte verwenden Sie dazu ausschließlich das Kontaktformular und teilen Sie uns (da der Veranstaltungstag NICHT automatisch ins Formular übernommen wird) darin mit, dass Sie sich zur “Wanderung am 06.02.2022” anmelden. Falls Sie zusätzliche Teilnehmer/innen anmelden teilen Sie uns unbedingt deren Vor- und Nachnamen, die Anschrift, eine Telefonnummer und deren Email-Adresse im Kontaktformular mit.

Bitte beachten Sie auch Folgendes. Mit ihrer Anmeldung bestätigen Sie, dass Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von EWS gelesen, verstanden und akzeptiert sowie unsere Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen haben. Außerdem erklären Sie dadurch, dass Sie volljährig und unbeschränkt geschäftsfähig sind.

Weitere Veranstaltungen von EWS finden Sie in der Übersicht.

Wann wandern wir?

<<Januar 2022>>
MDMDFSS
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Wanderung: