Jahresabschlusswanderung zur Klosterruine Wörschweiler

WOW! Bis fast auf die letzte Minute kamen noch Anmeldungen zur letzten E-W-S-Wanderung des Jahres. War es die geplante Strecke, das wie immer gute Wetter, die Aussicht auf leckeres Essen und Trinken oder das angekündigte Wichteln? Jedenfalls machten sich 26 Teilnehmer und ein Wanderführer gut gelaunt auf den Weg zur Klosterruine Wörschweiler. Nach dem anstrengenden Aufstieg hatten sich alle eine Pause verdient und der WaFü nutzte die Gelegenheit, um aus der Vergangenheit des Klosters und dem Leben der Mönche zu berichten. Er wurde zunehmend kälter und so nahm der lustige Trupp den Rückweg unter die Sohlen. Offenbar etwas zu schnell denn bei einer Teilnehmerin “platzte” zuerst der eine und später auch noch der andere Wanderschuh. Trotzdem erreichten alle wohlbehalten die Scheune Limbach, in der bereits das Jägerzimmer zur Jagd auf die Wichtel hergerichtet war. Der WaFü hatte alle Hände voll zu tun, um die kleinen und großen Wichtel zu ihren ständig wechselnden Besitzern zu bringen. Kaum war die Jagd vorbei wurde ihm aber Einhalt geboten und er “musste” für ein paar Minuten seine große Klappe (siehe Ausschnitt aus dem aktuellen “Wimmel”-Buch) halten. Zwei Teilnehmer hielten eine Laudatio, bedankten sich im Namen der gesamten Gruppe für die Wanderungen in 2015 und überreichten Geschenke. Und tatsächlich – völlig überrascht und gerührt hielt der Wafü endlich mal die Luft an. Aber nicht lange, denn das leckere Essen wurde serviert und dabei muss Mann ja auch mal Luft holen dürfen. Es war ein wunderschöner Wandertag mit einem furiosen Abschluss am Ende des E-W-S-Wanderjahres und so bleibt mir nur noch mich bei Andrea, Andreas, Anna, Barbara, Bernd, Christian, Christina, Corinna, Dorothea, Elisabeth, Frigga, Gerald, Gisela, nochmal Gisela, Hermann, Ingrid, Karin, Margit, Marina, Monika, Petra, Roland, Stephanie, Sybille, Ulrich, Ulrike und allen anderen Teilnehmern in diesem Jahr zu bedanken. Frohe Weihnachten euch allen und einen gesunden Start ins Neue Jahr. Wir sehen uns in 2016!

Euer persönlicher Wanderführer Martin.