Zum Inhalt springen

Gästebuch

wander buch blumen

Hat Ihnen die Wanderung gefallen? Oder gibt es etwas (gerne auch Kritik), was Sie mir mitteilen möchten? Ich freue mich über jeden seriösen Eintrag im Gästebuch, behalte mir aber vor, anonyme, beleidigende oder sittenwidrige Einträge zu löschen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bitte beachten Sie auch Folgendes: Mit ihrem Eintrag im Gästebuch willigen Sie in die Datenverarbeitung gemäß unserer Datenschutzerklärung ein.

Hier können Sie etwas in mein Gästebuch schreiben

 
 
 
 
 
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder. Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Aus Sicherheitsgründen wird ihr Eintrag ins Gästebuch so schnell wie möglich überprüft und erst danach im Gästebuch sichtbar.
237 Einträge
Dietmar Naumann schrieb am 23. Dezember 2016
Jetzt muss ich auch mal was los werden, ein ganz dickes Lob. Ich danke meinem neu gewonnenen Freund, dem Wanderführer Martin Bambach von Herzen, dass er mich so liebevoll in seine Erlebnis Wander Saarland Gruppe aufgenommen hat und mich als seinen Wanderfreund Adlerauge immer wieder gerne dabei hat bei seinen schönen Wandertouren. Für mich ist das nicht selbst verständlich, ich war 3 Jahre krank, weg vom Fenster, hatte viele Op's durchmachen müssen und ich zog mich ganz zurück aus dem Leben, ging nur noch alleine WANDERN, nicht mehr unter die Leute. Und im April 2016 war ich das erste Mal soweit und ging mit Martin die Single Wanderung bei St Wendel mit. Und und es hat mir so eine Freude gemacht mit Martin und den netten Wandersleuten zu wandern, dass ich heute noch fast bei jeder Wanderung dabei bin. Es ist jede Wanderung mit Martin ein Erlebnis und Abenteuer und es sind immer wieder so nette Wanderfreunde dabei. Ich sage jetzt mal vielen Dank dem Martin Bambach und allen Wanderfreunden, die mich kennen, dass ich wieder zurück bin im Leben und ich kann so sein wie ich bin Danke. Dass wir noch lange gesund bleiben und wandern können (da brauchen wir so schnell keinen Rollator).
Ich wünsche allen Wanderfreunden schöne Weihnachten und ein gesundes neues Wanderjahr 2017
Dietmar
Wichtel schrieb am 19. Dezember 2016
Das war sie, die letzte Wanderung in 2016, mit einem Abschluß, der es in sich hatte. Aber der Reihe nach.
Am Treffpunkt gab sich die Creme de la Creme aus der Wanderszene vom E.W.S.de ein stell dich ein. Nach kurzer Bestandsaufnahme begab sich die fröhliche, wie sich am Ende herausstellen sollte, auch zu allem bereite Truppe, auf die Strecke.
Geradezu vorbildlich diszipliniert überließ die Truppe ausschließlich ihrem WF die Wegführung, nach der Devise, bloß nicht negativ auffallen. Munter und fröhlich wurden die letzten Kilometer des Jahres abgespult. Kurz vor Ende der Wanderung wartete der WF noch mit 2 Überraschungen auf: Zum einen gab es statt Taschenlampen richtig echte Fackeln und am Endpunkt einen Glühweinempfang am wärmenden Feuer.
Nun begann der zweite Teil, mit der Einkehr in den Hubertushof, wo eine festlich gedeckte Tafel hergerichtet war. Nach dem Gaumenschmaus und Prämierung der Kilometerfresser war es dann soweit, das langersehnte Wichteln konnte beginnen.
Können schon, doch es bedurfte der perfekten Rhetorik des WF um die eindeutige Zweideutigkeit der Spielregeln klarzustellen. Im ersten Teil des Wichtelns mit Geschenke würfeln und auspacken verlief alles noch ruhig und gesittet. Der zweite Teil stand unter dem Motto: Würfeln und Tauschen bis der Arzt kommt, bzw.der Wecker klingelt. Hier kam es dann zu dem oben erwähnten: "zu allem bereit". Mit Worten lässt sich das kaum beschreiben, man musste es live und in Farbe miterlebt haben: "Das Highlight 2016".
Die Jagd war zu Ende und alle waren glücklich mir ihrer Beute.
War das ein Abschluß, mann oh mann.
Bleibt dem Wichtel nur noch euch allen, insbesondere dem WF und auch den Rettungshunden, gesegnete Weihnachten, einen guten "Rutsch" ins neue Jahr zu wünschen. Bleibt gesund und frisch für viele Wanderungen 2017.

LG Wichtel :-))
Gabi schrieb am 18. Dezember 2016
Halleluja, unser WaFü ist nicht in der Tiefkühltruhe stecken geblieben, die neuen Wanderrouten stehen schon im Netz. Klasse, wir freuen uns.
Ulrich Welcker schrieb am 17. Dezember 2016
Die Wanderungen 2016 waren immer toll und abwechslungsreich. Ich freue mich schon auf die Wanderungen 2017.
Gabi schrieb am 11. Dezember 2016
Unser Wanderreporter hat es wieder auf den Punkt gebracht. Dem habe ich nichts mehr hinzuzufügen. Es war wie alle bisherigen Touren wieder traumhaft mit traumhaftem Wetter und schönen Aus- und Einblicken. Wäre die Rettungshundestaffel dabei gewesen, hätten wir den Holzlöffel bestimmt wieder gefunden. So blieb er verschollen.
Wir alle wissen wieviele Vorwanderungen und Arbeiten notwendig sind bis letztendlich eine Tour steht, dafür unserem Wanderführer vielen, vielen Dank. Ich freue mich auf die nächsten Touren, eine noch in diesem Jahr und ganz, ganz viele im kommenden Jahr.
Wanderer schrieb am 10. Dezember 2016
Einweihungstour Berus!
Zahlreich das Teilnehmerfeld, Wetter wie aus dem Bilderbuch und die Stimmung hervorragend.An der ein oder anderen Stelle gab es bezüglich der Streckenführung eine leichte Disharmonie zwischen der Gruppe und dem Wanderführer, welche sich im weiteren Verlauf wieder ausglich.Spannend bleibt, wie weit die hl.Oranna die eine oder andere Bitte erfüllt,erfüllen
kann,dadurch sich die Zahl der Wanderinnen im kommenden Jahr evtl.reduziert.Den Wanderer bleibt letztlich noch der Gießkannentrick.
Alles in allem ein toller Tag mit gemütlichem Ausklang bei Köstlichkeiten vom Buchenholzgrill.
Die Strecke ist für nachkommende Generationen gut eingelaufen. Sie haben eine Aufgabe: Die Suche nach dem heute verlorenen Holzlöffel!
Auf zur nächsten und letzten Wanderung 2016...........
Zeitzeuge schrieb am 28. November 2016
November 2016
Eine Wandergruppe unterwegs auf Geschichtsträchtigem Boden bei Spichern. Das Teilnehmerfeld erforderte vom Wanderführer all sein Können bei der Bewältigung der administrativen Aufgaben. Um die Wartezeit auf das Eintreffen der Rettungshundestaffel zu versüßen hatten zwei Teilnehmer in nächtlicher Vorbereitung Gebäck und mehr an den Treffpunkt geschafft und haben uns auch unterwegs damit versorgt.
Das hier weiterhin Geschichte statt findet wird der Wandergruppe Praxisnah dargeboten. Entgegen den sonst üblichen unwesentlichen Anstiegen führte der Wanderführer seine Gruppe kontinuierlich bergab, was ihn wohl selbst so irritierte, begleitet von einem angeregten Gespräch mit einer charmanten Wanderin, dass er den Weg vergaß. Doch für einen erfahrenen Wanderführer kein Problem, mit ein paar gestikulierenden Bewegungen war die Gruppe schnell wieder auf den rechten Weg gebracht.
Die anfangs erwähnten Rettungshunde übernahmen von Beginn an ihre Aufgabe, verteilten sich gleichmäßig in der Gruppe, um deren Trittsicherheit zu prüfen, sowie darauf zu achten, dass die Wanderer Kalorienbewusst speisten.
Mit vielen Infos, abseilen zu einer Höhle, Besichtigung eines Bunkers, keiner der Gruppe wollte nach Besichtigung dort einziehen, Gruppenfoto am Panzer und ganz viel Natur dazwischen wanderte die hochmotivierte, humorvolle Gruppe zum Ausgangspunkt zurück.
Bei der ausgedehnten Mittagspause ist ein Wanderer dermaßen ins Träumen geraten, dass es nur der Besonnenheit und dem Einfühlungsvermögen des Wanderführers gelang ihn der realen Welt wieder zuzuführen.
Am Ausgangspunkt zurück resümierte die Gruppe bei diversen Gaumenschmankerln im Restaurant Woll, das Erlebte, das Ergebnis eindeutig: mit dem Wanderführer wollen wir noch öfter auf Tour.
Packen wir`s an…………………
Michael Heidenfelder schrieb am 27. November 2016
Hallo Martin war eine schöne Wanderung lg Michael
Joachim schrieb am 20. November 2016
Man kennt es aus Werbefilmen, schönes Wetter, traumhafte Wege und Aussichten, gut gelaunte Menschen, in diesem Falle Wanderer, unterwegs am Samstag 19.11. in Kirkel. Wir erlebten es live und in Farbe. Sicherlich würde eine Szene geschnitten (bekannt als Wanderführerhandicap), wäre es ein Film. Im Kopf kann man dieses Naturerlebnis immer wieder Revue passieren lassen und sich auf das nächste freuen. Bis dahin Gruß Joachim
Manny schrieb am 20. November 2016
Hallo Martin,
auf \"Traumpfaden\" (Kirkel) bei \"Traumwetter\" unterwegs, was will man noch mehr.
Die Wanderroute war mal wieder genial ausgesucht, dafür unserem Wander-
führer herzlichen Dank.
Gabi schrieb am 11. November 2016
Hallo Martin,
die Gipfeltour \"Weiselberg\" war ja wieder ein voller Erfolg. Unser Kooperationspartner \"Wettergott\" hat mal wieder ganz toll mitgespielt.
Die Fußbodenheizung \"Weiselberg\" hat zwar nicht funktioniert, dafür hast du uns aber ganz toll mit heißem Kaffee und Tee verwöhnt, nicht zu vergessen die Schokolade. Dafür herzlichen Dank.
Ein Vulkanier schrieb am 8. November 2016
Die Wanderung letzten Sonntag war wesentlich gehaltvoller wie im Newsletter beschrieben. Bedauerlicherweise wird keine Fotosession angeboten, wo wir doch alle so ne gute Figur beim Wandern machen. Wahrscheinlich weil wir nicht beschildert waren, was eh schon zur Verwirrung führte. Aber das neue Outfit wird gezeigt und dann noch off nem Thron. Die Truppe ließ sich dadurch die Stimmung nicht vermiesen und genoss die herrliche Landschaft, das Laufen auf dem Jakobshighway und den gigantischen Ausblick vom Vulkan. Als der Wanderführer mitgebrachten Kaffee, Tee und die Bergschokolade "Weiselbergedition" aus dem Rucksack zauberte, funkelte so manches Auge. Der Weg führte uns auch zum Wasserfall, doch leider war das Wasser all. Es war umgeleitet zum tosenden Waldbach und der reissenden noch "jungen" Oster. Am Timing, wo wann Wasser fliessen sollte lässt sich sicher noch was machen.
Alles in allem ein anstrengender, erlebnisreicher und lustiger Tag mit kulinarischem Ausklang. Macht Lust auf mehr, mit oder ohne Wasser bzw. Schild.
Joachim schrieb am 24. Oktober 2016
Auf die Frage: Was machst du an einem wunderschönen Oktobertag? Die Antwort:
Ich würde an einer Wanderung zum geographischen Mittelpunkt des Saarlandes unweit eines Schlemmerparadieses teilnehmen. Gesagt getan und siehe da, richtig gewählt. Schöne Wege mit beeindruckendem Panorama, wissenswerte Informationen incl. endlos Gesprächskulisse 🙂 gesellige Truppe, Wanderführer mit Handicap und kulinarischem Ausklang im Schlemmerparadies, ein rundum Sorglospaket. Weitere Buchungen kaum vermeidbar.
Joachim schrieb am 3. Oktober 2016
Du hast es im Newsletter wieder sehr treffend beschrieben \"Der Schinderhannes\" führte seine Truppe in und um Herrstein. Eine kleine Berichtigung möchte ich doch noch anbringen. \"bremste seine Truppe\" in und um Herrstein. Diese war hochmotiviert schnellst möglich die Zehntscheune zu erreichen um die gebotenen Schmankerln zu genießen und in einer lockeren und sehr lustigen Atmosphäre den schönen Tag ausklingen zu lassen. Bis bald Joachim
Michael schrieb am 3. Oktober 2016
Hallo Martin.
Muss Dir ein großes Lob aussprechen. Die Superwanderung rund um Herrstein, mit Dir und einer tollen und sehr guten Wandertruppe war ein toller Erfolg. Die Route von Dir war einsame Spitze. Großes Lob. Haben wieder viel gelacht und den Tag in der Zehntscheune bei gutem Essen ausklingen lassen. Grüße von Mir an alle Wanderfreunde und mach weiter so. Bis bald
Wulff schrieb am 28. September 2016
Hallo Martin,
die Wanderung gestern in Schnappach war wieder wunderschön.
Wir freuen uns auf noch ganz viele gemeinsame Wanderungen mit Dir.
Wulff schrieb am 26. September 2016
Hallo Martin, die Wanderungen am Samstag (Merzig) und Sonntag (Göttelborn) waren wieder wunderschön. Wir freuen uns schon auf die nächsten Wanderungen. Eine Frage noch, kann Wandern "süchtig" machen?
Jutta Besse schrieb am 18. September 2016
Hallo Martin!
Ich wollte mich für die tolle Zusammenarbeit bei den WEM-Veranstaltungen bedanken. Es war eine schöne Sommerwandersaison und ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn es wieder losgeht mit Wandern- Entspannen- Meditieren.
Viele Grüße
Jutta Besse
Manni schrieb am 1. September 2016
hallo Martin,
prima Tour und gut gewählt.....Hitze war deshalb leicht zu ertragen....
bis zum nächsten Mal
liebe Grüße
Manni
Hans-W. schrieb am 29. August 2016
Hallo Martin, super Tour!
Es war nur etwas frisch durch den dunklen Wald... Super Wegeführung dadurch hat man die Hitze kaum gemerkt. Wetter haste perfekt bestellt. Tolle Gruppe, hat richtig gute Laune gemacht. Gerne wieder!
Gruß
Hans-W.

 

Wann wandern wir?

<<November 2022>>
MDMDFSS
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

Nächste Wanderung: